Homemade Pickleback Stephan Hinz World Class

Daddy Cool – Die Trends im Glas für Männer und Väter

Was trinken coole Papas zum Vatertags-BBQ, lockere Männerrunden am Abend und anspruchsvolle Geschäftsleute zum After-Work-Meeting? Die Gurus der internationalen Barszene sind sich für den Sommer 2015 einig: Pickle – eine würzige Salzlake – ist die wesentliche Zutat für den hochprozentigen Genuss. Wie bitte, Salzlake? Das soll schmecken? Und ob. Dieser Trend kommt von den Bartendern aus den USA, die einen Schuss Pickle zu ihrem Whiskey trinken – der perfekte Drink für den wohlverdienten Feierabend. Wer es mal selbst probieren möchte, kann sich trauen, denn ein Pickle ist easy-to-make und perfekt geeignet für den Genuss zu Hause oder auf dem Grillplatz.

Stephan Hinz, preisgekrönter Bartender und Cocktail-Visionär, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem weltweit größten Barkeeper-Wettbewerb „World Class“ zwei echte Männerdrinks mit einer Extraportion Würze – eine stillvolle Alternative zu Bier!

Einfach gut – Der Homemade Bulleit Pickleback
Einen Shot guten American Whiskey und dazu einen Schluck der würzigen Lake (auf Englisch: pickle) und fertig ist der Pickleback. Dabei bleibt es dem Genießer überlassen, in welcher Reihenfolge die beiden Gläser geleert oder ob Whiskey und Pickle abwechselnd getrunken werden. Natürlich kann man für einen Pickleback die Lake von Gewürzgurken oder Silberzwiebeln verwenden. Dafür benötigt man nur Essig, Zucker, Zwiebeln, Paprika, Senf und Dill. Denn die Sache wird viel spannender, wenn die Lake selbst gemacht ist. Und so lassen sich auch größere Mengen vorbereiten – genau das Richtige für die nächste Party im Garten oder das BBQ.

Als Whiskey empfiehlt sich der amerikanische Kult-Whiskey Bulleit Rye, dessen feine Roggennoten perfekt zu der würzigen Lake passen.

Für’s Barkeeping at Home benötigt man:

  • Zutaten: 20ml Bulleit Rye Whiskey, 20ml Homemade Pickle*
  • Glas: Shotglas
  • Zubereitung: Ein Shotglas mit Bulleit Rye füllen, ein zweites Shotglas mit Lake füllen. Zusammen servieren.

* Homemade Pickle

  • Zutaten: 200ml Apfelessig, 300ml Wasser, 2 Esslöffel Puderzucker, 2 Zwiebeln, 1 rote Paprika, 3 TL Senfkörner, 5 Zweige Dill
  • Zubereitung: Essig, Wasser und Zucker in einem verschließbaren Gefäß gut vermischen. Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden, die Senfkörner grob schroten. Alles mit dem Dill zur Essigmischung geben und für mind. 6 Stunden ziehen lassen. Kühl lagern und vor dem Servieren durch ein feines Sieb geben.

Würzig mit Stil – Very Dirty Martini
Wer es etwas gediegener, aber dennoch würzig mag, kommt mit dem Very Dirty Martini voll auf seine Kosten. Denn schon lange vor dem Pickleback wurde ein anderer berühmter Cocktail mit etwas Salzlake verfeinert, der Dirty Martini. Traditionell wird hierfür die Lake von eingelegten Oliven verwendet – aber hausgemachte Lake verleiht dem Drink das gewisse Etwas. Tanqueray No. 10 gibt dabei dem Drink das nötige Rückgrat mit seinen vollen Aromen von Wacholder und Zitrusfrüchten.

Für’s Barkeeping at Home benötigt man:

  • Zutaten: 50ml Tanqueray No. 10 Gin, 20ml trockener Wermut, 2 TL Homemade Pickle*
  • Glas: Martinispitz
  • Zubereitung: Alle Zutaten mit Eiswürfeln verrühren und in einen vorgekühlten Martinispitz abseihen. Mit einer Paprikaspalte garnieren.

Über Stephan Hinz
In seiner Kölner Bar Little Link serviert der mehrfach preisgekrönte Bartender Stephan Hinz mit seinem Team Avantgarde-Cocktails und Klassiker der Barkultur. Aber nicht nur das: Als Gründer des Catering-Projektes Cocktailkunst (www.cocktailkunst.de) begeistert Hinz seine Gäste auch mit überraschendem Food-Pairing und extravaganten Kreationen. Unter dem Titel „Cocktailkunst – Die Zukunft der Bar“ veröffentlichte er 2014 sein erstes Buch, in dem er neue Zutaten und Techniken aus der modernen Sterneküche auf die Bar überträgt. Im Frühjahr 2015 erschien sein zweites Buch „Superdrinks“: Hier zeigt Stephan Hinz die ganze Vielfalt frischer Zutaten – vom Smoothie bis hin zur Bowle.

Über WORLD CLASS:
WORLD CLASS steht für mehr als nur außergewöhnliche Cocktails; es ist eine internationale Plattform für Bartender mit dem Ziel des Erfahrungsaustausches und der Wissensvermittlung und die Geburtsstätte der Trends von morgen. Bei dem jährlich stattfindenden Wettbewerb haben Bartender aus über 40 Ländern die Möglichkeit, ihr Know-how zu erweitern, ihre Fähigkeiten zu präsentieren und sich schließlich zum „WORLD CLASS Bartender of the Year“ krönen zu lassen. Der Wettbewerb zelebriert die Kunst der Mixologie, setzt Trends für internationale Luxus Drinks und führt die Elite etablierter Bars mit engagierten Newcomern zusammen – sie alle stellen im Kampf um diesen Titel ihr Wissen, ihre Kreativität, ihre Präzision und ihren Flair zur Schau. Ausgerichtet und organisiert wird WORLD CLASS von DIAGEO RESERVE, dem Luxussegment von DIAGEO. Zu den RESERVE Brands gehören Johnnie Walker Blue Label, Ron Zacapa, Ketel One Vodka, Ciroc Vodka, Tequila Don Julio, Grand Marnier und Tanqueray No. TEN.

Quelle: Diageo Germany GmbH | diageo.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link