Trill Pils
Gegen Rassismus

Crowns & Hops launcht mit BrewDog das „8 Trill Pils“

Crown & Hops, eine black-owned Craft Beer-Brauerei aus Los Angeles, rief den 8. September zum „8 Trill Pils Day“ aus um das gleichnamige Bier zu launchen.

Dieser Tag soll für internationale Solidarität stehen und das Bewusstsein für die Gleichberechtigung aller Menschen, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder kultureller Prägung, stärken. In enger Zusammenarbeit führen Crowns & Hops gemeinsam mit BrewDog das „8 Trill Pils“ in den USA, Großbritannien und Deutschland ein und starten damit eine gesellschaftlich hochaktuelle und enorm wichtige Initiative.

Das Bier ist nach dem „Business Case for Racial Equity“, einer Studie der W.K. Kellog Foundation benannt. Diese zeigt, dass die USA einen Anstieg des BIP um erstaunliche 8 Billionen US-Dollar (8 Trillion = 8 Trills) erreichen könnte – sofern bis 2050 die durch systemischen Rassismus bedingte Gerechtigkeitslücke geschlossen würde.

Um „Black and People of Colour“ zu unterstützen, ging Crowns & Hops Partnerschaften mit verschiedenen Künstlern dieser Community ein.

In den USA mit Upendo, in Großbritannien mit Kingsley Nebechi – und in Deutschland mit dem Künstlerkollektiv Baketown von Noah Becker. Weitere Informationen zu den Künstlern und ihren Designs sind auf www.8trillpils.org zu finden.

„Während der Entwicklungsphase dieser Initiative haben wir eng mit der W.K. Kellogg Foundation zusammengearbeitet, um unsere Ressourcen zu vereinen und möglichst viel für die Gleichberechtigung aller Hautfarben zu erreichen“, sagt Teo Hunter, Mitgründer von Crowns & Hops. „Wir möchten sicherstellen, dass der erwirtschaftete Gewinn Organisationen zugutekommt, die sich aktiv dafür einsetzen, Rassismus zu bekämpfen.“

Trill Pils BLM

Mit der Unterstützung durch den BrewDog Development Fund begann im April 2018 die Partnerschaft zwischen Crowns & Hops und BrewDog. Die Vision von Crowns & Hops, Vielfalt in der Bierindustrie zu fördern, ist absolut deckungsgleich mit den gesellschaftlichen Zielen von BrewDog. Daher steckte man für dieses wichtige gesellschaftliche Thema die Köpfe zusammen, um Initiativen und Aktionen zu entwickeln, die das Bewusstsein gegen Rassismus und für die Gleichberechtigung aller Hautfarben stärken.

James Watt, Mitgründer und Captain von BrewDog, unterstreicht: „Rassismus und damit verbundene Ungleichheit ist allgegenwärtig. Wir wollen mit unserer Stimme und auf unseren Kanälen den Fokus auf das Engagement unserer Freunde bei Crowns & Hops werfen, um so längst überfällige Veränderungen in unserer Branche mit voranzutreiben. Wir sind von der Kraft unserer Craft Beer-Community überzeugt. Daher machen wir es mit der Einführung von 8 Trill Pils allen leicht, sich für etwas Gutes zu engagieren, indem sie etwas tun, dass sie lieben: Wortwörtlich gutes Bier trinken.“

„Die 8 Trill Pils-Initiative ist ein klares Statement von BrewDog, das unsere Haltung und Philosophie als Marke, als Unternehmen und vor allem als internationales Team verdeutlicht. Wir möchten Vorbehalte und Vorurteile hinterfragen und aufbrechen und der gesamten Gemeinschaft, gleich welcher Herkunft oder Hautfarbe, Gehör verschaffen“ ergänzt Marcus Thieme, CEO BrewDog Deutschland.

Um noch mehr Aufmerksamkeit gegen Rassismus und für mehr Gleichheit zu schaffen, fordern Crowns & Hops und BrewDog ihre Fans auf aktiv zu werden:

  • Kauft das Crowns & Hops „8 Trill Pils“. 100% der Erlöse gehen anschließend an Organisationen, die sich in ihrer Region aktiv für die Inklusion aller Hautfarben einsetzen. Folgende Organisation werden unterstützt: In den USA „Race Forward“, In Großbritannien „Kwanda“ und in Deutschland „Black Brown Berlin“.
  • Teilt die „8 Trill Pils“ Aktion mit dem Hashtag #8trillpils über Eure Social Media Kanäle. Stärkt somit das Bewusstsein gegen Rassismus und für mehr Gleichberechtigung.
  • Am 8. September startet diese Initiative. Bitte bleibt auch über dieses Datum hinaus aktiv. Setzt Euch aktiv für Maßnahmen gegen Rassismus und für mehr Toleranz in Eurer Branche ein.

Um das „8 Trill Pils“ zu promoten, Grafiken zur Nutzung in Social Media herunterzuladen oder mehr über den Kampf gegen Rassismus und die Beteiligung an der Initiative zu erfahren, besucht www.8trillpils.org. Weitere Informationen und Updates sind außerdem auf den Social Media-Kanälen von Crowns & Hops: @crownsandhops auf Instagram, Twitter und Facebook zu finden.

Das „8 Trill Pils“ ist seit dem 8. September überall dort erhältlich, wo es Crowns & Hops Biere gibt – sowie in den BrewDogs Bars weltweit und im Online-Shop: https://www.brewdog.com/eu_de/shop/beer/8-trill-pils-eu

Über Crowns & Hops

Innerhalb von 6 Jahren sind die Gründer Teo Hunter und Beny Ashburn Meinungsführer und wichtige Stimmen der Craft Beer-Bewegung geworden, die in der Branche die dringend benötigte Vielfalt und Inklusion voranbringen. Hunter & Ashburn definieren mit Ihrem Engagement die Craft Beer-Industrie neu und bauen eine Marke auf, die wesentlich größer als Bier allein ist. Durch ihre globale Social Media Bewegung #BlackPeopleLoveBeer und #BrownPeopleLoveBeer konnten sie weitere Stimmen von „People of Colour“ in der Craft Beer-Branche aktivieren und zu einer ganzen Bewegung entwickeln.

https://crownsandhops.com | https://www.instagram.com/crownsandhops | https://www.facebook.com/crownsandhops

Über BrewDog

BrewDog wurde 2007 gegründet, als zwei Männer und ein Hund zu einer Mission aufbrachen, die Craft Beer Welt zu revolutionieren. Ermüdet von der uninspirierenden Bier-Szene in Großbritannien, begannen die beiden Gründer, Martin Dickie und James Watt, als Homebrewer ihr eigenes Bier zu brauen – und ihre Freunde genauso von Craft Beer zu begeistern, wie sie es selbst sind. Heute ist BrewDog Marktführer in Sachen Craft Beer und eine der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Großbritannien. BrewDog’s Punk IPA ist das Nummer 1 Craft Bier in Großbritannien.

2010 fand die erste Investitionsrunde der Crowdfunding-Aktion Equity for Punks statt. Eine Initiative, bei der in fünf Runden inzwischen über 67 Millionen Pfund gesammelt wurden – mehr als je in einer Online Crowdfunding Kampagne zuvor. Eine Gemeinschaft von über 130.000 Equity for Punk-Shareholdern ermöglicht es BrewDog zu wachsen, ohne sich oder seine Ideale ausverkaufen zu müssen.

BrewDog exportiert inzwischen Biere in über 60 Länder und betreibt über 100 Bars weltweit sowie Brauereien in Ellon (Schottland), Columbus, Ohio (USA), in Berlin und in Brisbane (Australien). Für 2020 ist der Bau einer Brauerei in China geplant.

https://www.brewdog.com/eu_de | www.facebook.com/brewdogdeutschland www.instagram.com/brewdogdeutschland

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link