Cola mit verstecktem Alkohol?

Laut einer französischen Studie enthalten mehrere Cola-Getränke geringe Dosen Alkohol. Darunter auch Branchenführer Coca-Cola und Pepsi.

Das nationale französische Verbraucher-Institut INC in Paris testete insgesamt 19 unterschiedliche Cola-Getränke, von denen 10 Produkte angeblich bis zu zehn Milliliter Alkohol pro Liter aufwiesen. „Falls es Spuren von Alkohol gebe, dann entstünden diese bei der Herstellung“, zitierte „Welt Online“ Michel Pépin, Leiter der wissenschaftlichen Abteilung bei Coca-Cola in Frankreich. Auch in bestimmten Obstsorten seien kleine Mengen Alkohol zu finden.

Im Internet wurde bereits seit Längerem über Spuren von Alkohol in Coca-Cola diskutiert. Insbesondere praktizierende Muslime fragten sich, ob die beliebte Brause weiterhin mit ihren muslimischen Vorschriften zu vereinbaren sei. Ein Muslim hatte bereits im vergangenen Jahr das israelische Franchise-Unternehmen des Coca-Cola-Konzerns wegen „mentaler Qual und Verletzung seines Rechts auf Entscheidungsfreiheit“ verklagt. Der Grund: eine Website hatte bereits damals bekannt gegeben, dass das Erfrischungsgetränk angeblich Alkohol enthält.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link