Calvados mit Christian Drouin neu entdecken

Mitten im Herzen des Pays d’Auge auf einem malerischen Landgut entsteht der majestätische Calvados Christian Drouin. Der volle Trinkgenuss des edlen Apfeldestillats mit der Bernsteinfarbe entfaltet sich erst im Glas. Ursprünglich vor allem während eines Essens genossen, trinken Kenner Calvados heute gerne auch als Aperitif, Longdrink oder herb-fruchtige Zutat in Cocktails. Ab sofort ist Christian Drouin im Spirituosenfachhandel erhältlich und entführt Genießer in die duftenden Obstwiesen der Normandie.

Cœur de Lion – Herz des Löwen – so heißt das normannische Landgut aus dem 17. Jahrhundert von dem der Calvados Christian Drouin stammt. Sein Geheimnis liegt in der richtigen Mischung von süßen, herb-süßen, herben und säuerlichen Äpfeln, die dem Most den gewünschten Zucker-, Tannin- und Säuregehalt geben. In einem kleinen Familienbetrieb in dritter Generation werden die Äpfel zu Cidre verarbeitet und in einem besonderen Brennverfahren destilliert. Anschließend reift der Calvados bis zu 25 Jahre oder länger in kleinen Eichenfässern, die einen intensiven Austausch zwischen Holz und Destillat ermöglichen. Die herausragenden Brände sind mittlerweile zu Weltruhm gelangt. Bei internationalen Wettbewerben haben die edlen Abfüllungen von Christian Drouin bereits hunderte von Medaillen gewinnen können.

Bernsteinfarben mit einem ausgewogenen Bouquet, vereinen die Destillate von Christian Drouin je nach Reifegrad Aromen von Früchten, Blumen und Gewürzen, die eine wundervoll ausgewogene Harmonie ergeben. Mit dem Alter wird der Geschmack runder und ist geprägt von Holz- und Gewürznoten mit sehr langem Nachklang. Das volle Aroma von Christian Drouin entwickelt sich jedoch erst im Glas, denn für den perfekten Genuss muss Calvados atmen.

Traditionell serviert man Calvados am Ende einer Mahlzeit oder während des Essens in der Zeremonie des „trou normand“, des „normannischen Lochs“, um zwischen zwei Gängen im Magen Platz für neue Leckereien zu schaffen. Dennoch trinken Gourmets die normannische Spezialität heute oft auch als Aperitif, mit oder ohne Eis, als Longdrink oder in Cocktails. Er harmoniert auch gut zu Käse aus der Normandie oder als Begleiter zu Apfel-Desserts.

Calvados Christian Drouin ist ab sofort im Spirituosenfachhandel erhältlich:

  • Christian Drouin Select AOC; 0,7-Liter-Flasche; 40 % Vol.
  • Christian Drouin V.S.O.P.; 0,7-Liter-Flasche; 40 % Vol.
  • Christian Drouin X.O.; 0,7-Liter-Flasche; 40 % Vol.
  • Christian Drouin Hors d’Age; 0,7-Liter-Flasche; 40 % Vol.
  • Christian Drouin Millesime 94; 0,7-Liter-Flasche; 40 % Vol.
  • Christian Drouin 25 Ans d’Age; 0,7-Liter-Flasche; 40 % Vol.

Über das Bremer Spirituosen Contor
Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 85 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. Mit einem Umsatzvolumen von 128 Millionen Euro im Jahr 2013 und einem Umsatzwachstum über 100 Prozent seit 2006 ist der Spirituosenhändler eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branche. Das Bremer Spirituosen Contor beliefert über 2.300 Fachhändler und Getränkefachmarktbetreiber, die aus Sortimenten mit mehr als 4.000 Artikeln von über 250 in- und ausländischen Lieferanten wählen können.

Weitere Informationen zum Bremer Spirituosen Contor unter www.bremerspirituosencontor.de.

Quelle: Bremer Spirituosen Contor GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link