limonaden flaschen
Mindestzuckergehalt von Limonaden gestrichen

Bundesministerin Klöckner begrüßt Überarbeitung der Leitsätze für Erfrischungsgetränke

Der Fachausschuss Getränke, das für Erfrischungsgetränke zuständige Expertengremium der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission (DLMBK), hat die so genannten Leitsätze für Erfrischungsgetränke überarbeitet. Heute startet das öffentliches Anhörungsverfahren.

Zu den Leitsätzen für Erfrischungsgetränke zählen auch die Leitsätze für Limonaden. Hier soll der bisher geltende Mindestzuckergehalt von Limonaden gestrichen werden. Stattdessen beschreibt der Leitsatzentwurf nur einen üblichen Gesamtzuckergehalt von 7 Gramm pro 100 Milliliter oder mehr bei Limonaden.

Dazu erklärt Bundesernährungsministerin Julia Klöckner: „Wir haben das klare Ziel, den Zuckergehalt in Fertiglebensmitteln und auch Erfrischungsgetränken deutlich zu reduzieren. Mit unserer Nationalen Innovations- und Reduktionsstrategie sind wir hierbei auf einem guten Weg: In zahlreichen Produkten wird der Gehalt von Salz, Zucker und Fett bereits kontinuierlich verringert – das zeigen die Ergebnisse einer ersten unabhängigen wissenschaftlichen Überprüfung. Daher begrüße ich ausdrücklich, dass der neue Leitsatzentwurf Raum für Innovationen lässt. Das ist eine wichtige und notwendige Öffnung zur Marktentwicklung im Sinne unserer Reduktionsstrategie.“

Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Titelbild: ©iStockphoto | standret

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link