Budweiser Budvar Imperial Lager „fresh-hopped“ mit erntefrischem Hopfen

Budweiser Budvar hat 2013 ein auf 400 HL limitiertes Spezialitätenbier mit erntefrischem Hopfen gebraut. Nur ein einziger Sud des außergewöhnlichen Strong Lager wurde angesetzt, der ganze 200 Tage reift, bevor er in 20L-Fässern an ausgewählte Restaurants geliefert wird. Erstmals werden 50 HL des Editionsbieres exklusiv für den deutschen Markt abgefüllt und sind ab Ende März 2014 verfügbar.

Zum Brauen der Budweiser Budvar Imperial Lager Spezialität mit einem Alkoholgehalt von 7,5% Vol. wurden insgesamt 360 kg des hochwertigen Saazer Doldenhopfens verwendet, der in den Morgenstunden des 3. September 2013 auf dem Hopfenfeld „Splav“, in dem berühmten Anbaugebiet „Údolí Zlatého potoka“ geerntet wurde. Bereits gegen 16 Uhr wurde der Hopfen im Sudhaus der Brauerei Budweiser Budvar dem speziellen Sud des Imperial Lager zugesetzt.

Nur ein einziger Sud mit 400 HL der seltenen Bierspezialität wurde im vergangenen Jahr gebraut. Dem mehrfach ausgezeichneten Imperial Lager, welches 2013 den World Beer Award nicht nur als Europas bestes Strong Lager, sondern auch als weltbestes Bier dieser Kategorie gewann, wurde in einer limitierten Auflage erntefrischer Hopfen zugesetzt. Die frischen Dolden gehören zu den wertvollsten Brauzutaten, da sie direkt am Tag ihrer Ernte verarbeitet werden müssen. Aus diesem Grund werden sie auch in der Brauerei Budweiser Budvar, die seit Generationen für den sorgsamen Umgang mit erlesenen Rohstoffen bekannt ist, nur selten beim Brauen verwendet.

„Wir brauten ein einmaliges Spezialbier, das vor allem für Bierfeinschmecker bestimmt ist. Der frische Hopfen verleiht dem Bier mehr Aroma und eine deutlichere, aber immer noch milde Bitterkeit. […].“ so Dipl.-Ing. Adam Brož, Ph.D., Braumeister der Brauerei Budweiser Budvar, České Budějovice (Budweis).

Bereits im August 2012 wurden die ersten 400 HL des frisch gehopften Bieres gebraut. Nach 200 Tagen Lagerzeit konnte im Frühjahr 2013 die weltweit einzigartige Bierspezialität dann erstmalig in einigen Restaurants in Tschechien verkostet werden. Der große Erfolg des Brau-Kunstwerkes ließ nicht lange auf sich warten. Die Zeitschrift Pivo, Bier & Ale prämierte den ersten Sud des frisch gehopften Strong Lager zur besten limitierten Edition 2013. Aufgrund dieser großen Beliebtheit wurde im vergangenen September der zweite Sud mit frischem Saazer Doldenhopfen gebraut, der nun in einer begrenzten Abfüllmenge von 50 HL ab Ende März 2014 auch für den deutschen Markt vorgesehen ist.

„Wir sind stolz, dass wir unseren Gastronomiekunden dieses einzigartige Bier hier in Deutschland anbieten dürfen, welches in Geschmack und Sensorik seinesgleichen sucht.“, sagt Rüdiger Schleusner, Geschäftsführer der Budweiser Budvar Importgesellschaft mbH.

Quelle: Budweiser Budvar Importgesellschaft mbH | budvar.de

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Diese Presseinformation stellen wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von “Mercurio Drinks – Das Presseportal der Getränkebranche” zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mercurio-drinks.de![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link