Absatzrekorde bei VITA COLA und VITA Limonaden

Marke jetzt bei Cola und Limonaden Platz 2 im Osten Deutschlands – strategischer Fokus auf Identität als Ostmarke zahlt sich aus, Bekanntheitsgrad steigt – Neuheit 2014: VITA COLA Original erstmals nach zehn Jahren wieder in der Dose erhältlich.

Mit einem Plus von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hat die Marke VITA COLA 2013 einen neuen Absatzrekord in ihrer Geschichte aufgestellt: Insgesamt wurden 75,7 Millionen Liter Erfrischungsgetränke verkauft.

Die Colasparte der Marke, bestehend aus drei Colasorten und einem Cola-Orangen-Mix, konnte ihre starken Marktpositionen verteidigen: als Nummer 2 im Colamarkt Ost* und als Nummer 1 in Thüringen**. Der Löwenanteil des Verkaufes entfiel klassisch auf das Mutterprodukt VITA COLA Original. Dieses wird nach einer zehnjährigen Pause ab April 2014 auch wieder in der 0,33 l Dose erhältlich sein. „Wir kommen damit den Wünschen unserer jungen Zielgruppe nach einer praktischen Größe und Verpackung für unterwegs entgegen“, begründet Markenmanagerin Nicole Dutta-Körner.

Einen signifikanten Zuwachs hat 2013 das Limonadensegment von VITA COLA erzielt. 2012 noch auf Platz 3, steht die Marke jetzt direkt hinter den Limonaden des größten internationalen Wettbewerbers auf Platz 2 des ostdeutschen Limonadenmarktes.*** „Dieser Gewinn freut uns besonders, weil wir es hier mit einem rückläufigen Marktsegment zu tun haben, welches zudem eine wachsende Anbieterzahl verzeichnet“, so Nicole Dutta-Körner. Laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) werden die VITA-Limonaden bereits in über 700.000 ostdeutschen Haushalten getrunken.**** Unter den mittlerweile vier verschiedenen Sorten der Marke zeichnete sich dabei eine klare Präferenz der Fans für die Varianten Exotic und Caribic ab: Sie wurden deutlich häufiger gekauft als die Klassiker Zitrone und Orange. Auch dank der außergewöhnlichen Sorten konnte VITA COLA selbst in einem gesamtdeutschen Ranking von Trendlimonaden Platz 3 belegen.*****

Trotz solcher positiver Signale für die nationale Markenwahrnehmung wird sich VITA COLA aber weiterhin klar auf das Kerngebiet Ostdeutschland fokussieren, sagt Markenmanagerin Dutta-Körner: „Die West-Ost-Markenstudie 2013 des MDR zeigt, dass Ostmarken ein zunehmend sympathisches, glaubwürdiges, ehrliches Image genießen und gerade aufgrund ihrer regionalen Herkunft bevorzugt gekauft werden. VITA COLA gehört hier infolge unserer konsequenten Strategie zu den eindeutigen Gewinnern mit einer steigenden Markenbekanntheit. In der Kernzielgruppe der 18- bis 29-Jährigen liegt diese laut der MDR-Studie schon bei fast 96 Prozent.“ Insgesamt kennen neun von zehn Ostdeutschen die Marke VITA COLA, sagt eine Studie der GfK.****** „Wir sind damit eine feste Größe im ostdeutschen Erfrischungsgetränkemarkt“, bilanziert Dutta-Körner. „Darauf bauen wir weiter auf.“

VITA COLA ist eine Marke der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH aus Schmalkalden (Thüringen), einem Unternehmen der HassiaGruppe, die im Jahr 2014 ihr 150-jähriges Unternehmensjubiläum feiert. Zusätzlich füllen zwei Hassia-Töchter in Lichtenau (Sachsen) und Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern) VITA COLA ab. Unter der Dachmarke VITA COLA sind drei Colasorten, ein Cola-Orangen-Mix und vier Limonaden erhältlich.

* Quelle: ACNielsen, Ostdeutschland, Cola/Cola-Mix, 52. KW 2013
** Quelle: ACNielsen, Thüringen, Cola/Cola-Mix, 52. KW 2013
*** Quelle: ACNielsen, Ostdeutschland, zuckergesüßte Limonaden, 52. KW 2013
**** Quelle: GfK Consumer Scan, November 2013
***** Quelle: Kundenbefragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv, 2013
****** Quelle: GfK Classic Bus, September/Oktober 2013

Quelle: Thüringer Waldquell Mineralquellen GmbH | vita-cola.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link