Brew Berlin 2014: Bier-Boom auf dem Bar Convent

Auch im zweiten Jahr war Brew Berlin, die Plattform für Bier in Bars, auf dem Bar Convent Berlin (BCB) ein voller Erfolg. Auf der Ausstellerfläche trafen sich Bier-Start-Ups und Traditionsbrauereien zum vollmundigen Ideenaustausch mit Gastronomen und Fachhändlern. Im Fokus stand dabei in diesem Jahr vor allem der amerikanische Craft Beer-Trend. Bekannte Szenegrößen, wie Greg Koch von Stone Brewing, Andreas Fält, der europäische Repräsentant der Brewers Association, sowie Sylvia Kopp von der Berlin Beer Academy, gaben spannende Einblicke in die Geheimnisse des goldgelben Gerstensaftes.

Die Messe-Besucher auf dem diesjährigen Bar Convent waren durstig: Und zwar nach innovativen Bier-Ideen und neuartigen Brau-Konzepten. Brew Berlin reagierte und stillte den Wissensdurst mit einer Ausstellungsfläche, die im Vergleich zum Vorjahr gleich die doppelte Größe einnahm. Insgesamt gab es mehr Programm zum Thema Bier auf den verschiedenen Bühnen der Messe. Damit ist die Bierplattform ist das schnellst wachsende Segment des Bar Convents.

Da vor allem das Interesse nach Craft Beer bei Barbetreibern und Fachhändlern rasant ansteigt, wurde besondere Bier-Expertise aus den USA über den Atlantik auf den Bar Convent eingeflogen: Andreas Fält, American Craft Beer Ambassador der Brewers Association’s in Europa und Greg Koch, Chef von Stone Brewing, gaben auf der Mixology Hauptbühne Einblicke in die derzeitigen Trends im amerikanischen Markt und gaben Prognosen zur Entwicklung der europäischen Bierszene ab.

Partners in Beer: Gipfeltreffen der Bierexperten bei Brew Berlin
Der begehrte Gerstensaft hatte auf dem Bar Convent noch weitere hochkarätige Partner: Die Community „Bier-Index“, Rory Lawton vom Craft Beer Center, Bier-Experten Sylvia Kopp und Felix vom Endt von der Berlin Beer Academy und Peter Eichhorn, Bier-Autor des Mixology Magazins und Brew Berlin-Blogger, führten als Experten in die Geschmackswelt von Hefe, Malz und Hopfen ein: vom Anblick über den Geruch bis zum Geschmack wurden im Taste Forum alle Sinne auf Bier eingestellt. Dabei wurde während den eindrucksvollen Fachvorträgen und angeregten Diskussionen eins immer wieder deutlich: Bier hat sich auch in hochkarätigen Bars und Hotels vom Zaun- zum Stammgast entwickelt.

Aufgrund dieser Entwicklung war es naheliegend, dass an der Bar USA das populäre Hopfen-Getränk gleich von drei Importeuren zum exklusiven Probieren bereit stand. An der Craft Beer Bar lockten zudem Traditionsbrauereien sowie Start-ups mit deutschen Bier-Kreationen. Für die Messe-Besucher also Bier und Beer soweit das Auge reichte: Rund 100 verschiedene Biere wurden dieses Jahr im Rahmen von Brew Berlin angeboten. Und gern angenommen.

Bier in aller Munde: Traditionsbrauer und Brau-Newcomer treffen Gastronomen und Fachhändler
Auch namhafte Aussteller wie Ratsherrn, Meckatzer, Crew Republic, Schädelbräu und Anlagenbauer Speidel präsentierten ihre Produkte. „Für uns war die Teilnahme am Bar Convent eine Premiere! Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz und dem großen Interesse des Fachpublikums an Bier“, sagt Wendelin Quadt, Geschäftsführer von Kuehn Kunz und Rosen. Auch angestammte Bar Convent Teilnehmer waren begeistert: „Wir sind mit Braufactum bereits seit 2011 Partner von Brew Berlin beziehungsweise dem Bar Convent. Wir freuen uns, wie sich die Relevanz von Bier immer weiter steigert“, sagt Marc Rauschmann, Geschäftsführer von Braufactum.

Herbert Steger von der Hofmark Brauerei, ebenfalls erstmals bei Brew Berlin vertreten, gefällt vor allem die Chance des Austausches mit anderen deutschen Craft Beer Brauern: „Wir waren das erste Mal dabei und haben uns nicht nur über das Treffen mit üblichen Bekannten und Kunden gefreut, sondern auch über viele neue Interessierte. Man merkt, dass der Umgang in der Craft Beer Szene einfach besonders herzlich ist.“ Netzwerken, Fachsimpeln und Verkosten: Mit diesem Mix bot Brew Berlin Ausstellern und Besuchern in diesem Jahr eine hochwertige Plattform.

Weitere Stimmen zu Brew Berlin auf dem Bar Convent Berlin 2014:

  • Andreas Fält, Europäischer Craft Beer Ambassador für die U.S. Brewers Assocation: „Ich war sehr beeindruckt von der Größe und dem Organisation des Bar Convent. Die Bier-Seite der Messe war sehr gut zusammengestellt und man konnte eindeutig sehen, dass sowohl deutsche als auch ausländische Besucher mehr Craft Beer probieren und mehr darüber lernen möchten. Ich denke, dass der BCB dazu beitragen wird, dass die Craft Beer Szene in Deutschland in den nächsten Jahren noch stärker wird.“
  • Stone Brewing – CEO & Co-Founder Greg Koch: „Es ist großartig zu sehen, dass der Craft Beer Bereich auf dem Bar Convent Berlin jedes Jahr mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.“
  • Ratsherrn Brauerei – Geschäftsleitung Volker Schnocks: „Der Bar Convent ist die gastronomische Leitmesse in Berlin und auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Das Fachpublikum dort beschäftigt sich intensiv mit neuen Trends in der Warengruppe Getränke. Craft Beer ist ein solcher Trend, der vor allem auch für die Barszene bzw. für getränkeorientierte Gastronomiekonzepte sehr interessant und zukunftsträchtig ist, denn es stellt eine gute Chance dar, im Segment Bier nachzuziehen und die Gäste mit Vielfalt bei Bierstilen und Geschmack zu überraschen. Wir haben am Ratsherrn Stand großen Zuspruch erhalten und gespürt, wie hoch die Neugierde und das Interesse an besonderen Geschmacksvarianten und für bislang in Deutschland seltene Bierstile ist.“

Für das kommende Jahr plant das Organisatoren-Team der Messe erneut einen deutlichen Ausbau der Bier-Inhalte. „Man konnte dieses Jahr deutlich sehen, dass Brew Berlin zu einer tragenden Säule unserer Bar- und Getränkemesse herangewachsen ist. Mein Dank hierfür geht an alle teilnehmenden Brauer und Partner, die gemeinsam mit uns einen der Premium-Gastronomie entsprechenden Auftritt gestalten halfen.“ sagt Helmut Adam, Mitgründer und Communications Manager der Bar Convent GmbH.

Bildzeile: Sylvia Kopp auf der Mixology Stage beim Bar Convent.

Quelle: Bar Convent GmbH | barconvent.de | Bild: (c) Gili Shani

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link