BrewDog Borussia Borsigplatz Style Export
Exportbier

Borsigplatz Style Export: BrewDog macht Dortmunder Borussia-Brauerei wieder erlebbar

Die Dortmunder Borussia-Brauerei bestand von 1885 bis zum Konkurs im Jahre 1901. Doch auch nach der Schließung prägte ihr Name die Stadt maßgeblich. So war die Brauerei 1909 Namensgeber des Dortmunder Fußballvereins. BrewDog macht die Borussia-Brauerei jetzt wieder erlebbar – im neuen Borsigplatz Style Export.

„Ich liebe den Fußball, seine Romantik und alles, was er für die Menschen leistet und bedeutet. Ebenso liebe ich Bier und dessen Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen. Wenn beides zusammenkommt, entsteht meistens etwas Wunderbares“, sagt Adrian Klie, CEO von BrewDog Deutschland. Bereits im Sommer 2021 führte er erste Gespräche mit dem Projekt-Team rund um die Dortmunder Borussia-Brauerei: „Ein spannender Nachmittag in unserer Bar auf St. Pauli. Trotz unterschiedlicher Farben (ich bin glühender 96er) waren wir gleich auf einer Wellenlänge und in der Sache (#Bier) vereint.“ Die Borussia-Brauerei ist in der Gründungsgeschichte von Borussia Dortmund essenziell. Ein Stück Fußballromantik, das Adrian Klie sofort in ihren Bann zog.

Reise nach Schottland

Man ließ nichts unversucht, damit beide Seiten – BrewDog und das Projektteam der Borussia-Brauerei – sich gut kennenlernen und ein freundschaftliches Vertrauen aufbauen konnten. Dafür bot sich insbesondere der Februar 2022 an. „Borussia Dortmund spielte in der Europa League gegen die Glasgow Rangers und ich durfte die Dortmunder Borussia ganz nah im Ibrox Stadium erleben. Im Gegenzug konnte ich am Folgetag Jan-Henrik Gruszecki unsere fantastische Brauerei in Ellon zeigen und ein Treffen mit unserem Gründer James Watt war auch drin“, erinnert sich Adrian Klie.

Adrian Klie (l.) und Jan-Henrik Gruszecki (r.).

Obwohl die Borussia an diesem Tag aus der Europa League ausschied, war für alle klar, dass es zwischen BrewDog und Borussia weitergeht. Unter fachkundiger Begleitung von Christian Wolf lernte BrewDog alles über die Bierstadt Dortmund und das kulturelle Erbe, an das man sich gemeinsam heranwagen würde. Mit viel Elan haben sich beide Seiten dann an Rezept, Planung und natürlich das Brauen gemacht.

Ab sofort verfügbar

Entstanden ist kurz vorm Jahreswechsel ein Dortmunder Exportbier, das Borsigplatz Style Export mit 5,8% Vol. Darin treffen Frische, Malzigkeit und eine dezente Hopfennote auf die fruchtigen Aromen der modernen Braukunst. Hochfeinster Biergenuss nach Dortmunder Art: traditionsreich und süffig. „Export ist ein Bierstil, der die Dortmunder Geschichte als Bierstadt massiv geprägt hat und der heute eine viel zu kleine Rolle auf dem Markt spielt. Ich liebe dieses Bier. Es hat mich zwar nicht zu einem BVB-Fan, dafür aber zu einem Ultra der Dortmunder Borussia-Brauerei werden lassen“, so Adrian Klie.

Das Borsigplatz Style Export ist ab sofort im BrewDog Online-Shop als Einzeldose, im 12er- oder 24-Bundle verfügbar.

Quelle/Bildquelle: BrewDog / Adrian Klie