Bioweine Riegel auf der ProWein 2014: Gut Ding will Weile haben

Für Bioweinspezialist Riegel hat sich das Sprichwort „Gut Ding will Weile haben“ auf der ProWein 2014 bewahrheitet. Das Aufkommen an Messegesprächen hielt das Vertriebsteam tüchtig auf Trab und bezeugt, dass Biowein auch im konventionellen Handel zu einem wesentlichen Faktor geworden ist.

Im Exportbereich kam es zu vermehrten Nachfragen aus Osteuropa, hier vor allem aus Polen und Tschechien. Auch aus China und Japan suchten Einkäufer den Kontakt, um ökologische Weine und Spirituosen aus einer Hand zu bekommen.

Das Biounternehmen bringt mit kompromissloser Qualitätsausrichtung und hervorragendem Kundenservice beste Voraussetzungen für erfolgreiche Zusammenarbeit mit. Das hat auch der Weinfachhandel erkannt und nimmt Riegel als den wichtigsten Ansprechpartner im Biosegment wahr.

Einen unerwarteten Messehit 2014 lieferte das spanische Demeter-Weingut Parra mit ‚Inanna blanco’, einem völlig ohne Technik hergestellten Naturwein. Die Weine von ‚Colle Massari’ (Kellerei des Jahres 2014, Gambero Rosso) oder vom eigenen Weingut ‚Mas des Quernes’ waren gleichermaßen gefragt, wie auch der für den Gastronomieausschank bestens geeignete ‚Amoreira’ im Preiseinstiegsbereich vom portugiesischen Weingut Calha do Grou. Unter den Neuheiten glänzten die Weine von Hoflößnitz, Sachsen, der Elbling vom Weingut Sonntag an der Mosel und der Wachauer Smaragd Riesling von Schmidl aus Dürnstein um die Wette.

Quelle: Peter Riegel Weinimport GmbH | riegel.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link