Romina Mineralbrunnen

Bilanz 2015: Rekordabsatz bei Romina Mineralbrunnen

Die Romina Mineralbrunnen GmbH hat das Geschäftsjahr 2015 abermals über Branchendurchschnitt abgeschlossen. Mit einem Absatz von 166 Millionen Füllungen und 31,4 Millionen Euro Umsatz wurde 2015 das Vorjahresergebnis (2014: 29,5 Millionen Euro) nochmals übertroffen. Investitionen in eine zweite PET-Abfüllanlage und eine neue Lagerhalle machten sich im vergangenen Sommer gleich bezahlt.

Im letzten Jahr bot das Wetter alles, was saisonabhängige Betriebe beeinflussen kann: zunächst ein zaghafter Frühling ohne durchgängig warme Temperaturen, dann vergleichsweise unvermittelt ein Sommer mit anhaltender Hitzeperiode. Dank einer neuen Lagerhalle und der vorgezogenen Inbetriebnahme einer zweiten PET-Abfüllstrecke ist es Romina gelungen, der immensen Nachfrage nachzukommen und das Jahr mit einem neuen Absatzrekord abzuschließen. In Summe steht für das Geschäftsjahr 2015 ein Wachstum von 6,8 Prozent in der Bilanz. „Unsere Entscheidung 2014, früher als geplant die zweite PET-Abfüllanlage in Betrieb zu nehmen, hat sich im letzten Sommer ganz schnell als strategisch richtig erwiesen“, freut sich Geschäftsführer Stefan Gugel.

EiszeitQuell: Wachstumskurs auf hohem Niveau
Zuwächse auf ganzer Linie (gesamt: 9,2 Prozent) verzeichnete die noch junge Marke EiszeitQuell: Maßgebend waren die Einweggebinde mit einem Plus von mehr als 20 Prozent. EiszeitQuell in der Glasflasche verzeichnete mit mehr als 11,5 Prozent ebenfalls einen zweistelligen Anstieg. Der Absatz des kastengebundenen 1,0 Liter PET-Cycle-Gebindes entwickelte sich einstellig, allerdings auch auf sehr hohem Niveau. „Mit diesen Zahlen hat sich EiszeitQuell wiederholt als stärkste regionale Marke im Einweggebinde und erstmals als Top2-Marke unter allen Markenmineralwässern in Baden-Württemberg positioniert“, so Geschäftsführer Achim Jarck.

SilberBrunnen: Absatz steigt erneut
Auch die zweite Romina-Marke SilberBrunnen verzeichnete nach dem deutlichen Mengenplus im Jahr 2014 weiteres Wachstum. Über die gesamte Produktpalette hinweg liegt es bei knapp vier Prozent, wobei Mineralwasser in PET-Gebinden den stärksten Zuwachs von 7 Prozent verbuchen.

Neue Impulse: Einführung von Relief-Flasche und Markenkasten
Bei Premium-Mineralwässern wie EiszeitQuell treibt die Glasflasche das Mengen¬wachstum weiter an. Besonders in Baden-Württemberg schätzen Verbraucher vermehrt den Wassergenuss aus der Glasflasche. „Wir bieten unser Premiumprodukt daher seit diesem Jahr in einer einzigartigen Relief-Flasche an, zusammen mit einem komfortablen 6er-Markenkasten. Damit machen wir die Glasflasche buchstäblich tragfähig“, erklärt Jarck. Seit März 2016 ist das Gebinde im Handel erhältlich und ist bereits eindrucksvoll im Markt gestartet.

Produktkonzepte: langfristig angelegt – trennscharf definiert
Romina hat mit EiszeitQuell und SilberBrunnen zwei klar positionierte und deutlich voneinander abgegrenzte Produktlinien im Portfolio. EiszeitQuell („Seit der Eiszeit unberührt“) ist das Mineralwasser aus der Eiszeit. Sein Quellvorkommen ist seit über 10.000 Jahren nicht mehr mit der Außenwelt in Kontakt gekommen und daher von außergewöhnlicher Reinheit. Es spricht besonders gesundheits- und qualitätsbewusste Verbraucher an. SilberBrunnen („Wir sind Schwaben“) punktet als regionale Marke mit typisch schwäbischen Eigenschaften.  SilberBrunnen ist überall im Schwabenland erhältlich, die Produkte tragen schwäbische Bezeichnungen (z.B. „Saurer Sprudel“) und auf jeder Flasche gibt es ein Sprüchle der beiden Kultschwaben Äffle & Pferdle.

Standort: technologischer Ausbau fortgesetzt
Romina investiert weiterhin nachhaltig in seinen Produktionsstandort. Die in 2015 getätigten Investitionen in Höhe von rund 8,2 Millionen Euro für eine neue Lagerhalle und die zweite PET-Abfüllanlage sprechen für sich. „Wir entscheiden verantwortungsvoll und handeln solide im Rahmen unserer Möglichkeiten. Der anhaltend positive Geschäftsverlauf der vergangenen Jahre bestärkt uns darin, zur rechten Zeit die richtigen Entscheidungen in Sachen Portfolio und Investitionen getroffen zu haben“, so Gugel.

Romina Mineralbrunnen GmbH ist 100-prozentige Tochter der FRANKEN BRUNNEN GmbH & Co. KG mit Sitz in Neustadt an der Aisch.

Quelle/Bildquelle: Romina Mineralbrunnen GmbH | romina.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link