Penninger Blutwurz

Auszeichnung für Penninger Blutwurz

Bei der Spirituosen-Prämierung der DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) wurde der bekannte Penninger Blutwurz zur “Besten Spirituose im DLG-Test” in der Kategorie Kräuter- und Gewürzliköre gekürt. Der traditionsreiche Likör erhielt in allen bewerteten Kategorien die Best-Wertung 5,0.

Der frischgebackene Gewürz-Sommelier und Inhaber der Hausbrennerei Stefan Penninger ist stolz: „Es freut mich, dass wir uns in dem hochkarätig besetzten Prüfungsumfeld als Kategoriensieger beweisen konnten. Die Anzahl der Kräuter- und Gewürzliköre im Test ist sehr umfangreich, auch mit weltweit bekannten Namen.” Die Herstellung des klassischen Kräuterlikörs erfolgt nach bewährter Rezeptur. Zunächst wird die namensgebende Blutwurz-Wurzel (botanisch: Tormentilla erecta) in kleine Stücke gehackt. Dabei verfärbt sich der frische Wurzelsaft rot, was dem Likör seine Farbe gibt. Danach werden die Wurzeln zusammen mit anderen Kräutern und Gewürzen in reinem Alkohol eingelegt. Hat der Alkohol den Geschmack der Gewürze angenommen, wird auf dessen Basis ein Likör mit der Alkoholstärke von 50% vol. ausgemischt.

„Der Alkoholgehalt, die Bitterkeit der Wurzeln und die Süße des Likörs müssen in perfektem Einklang stehen. Erst dieses Zusammenspiel ergibt den einzigartigen Blutwurz-Geschmack”, so Destillateurmeister Stefan Penninger.

Die DLG-Prämierung war weltweit die erste Qualitätsprüfung für Lebensmittel überhaupt und die bekannten DLG-Siegel in Gold, Silber und Bronze kennzeichnen Lebensmittel, die in ihrer Qualität sowohl analytisch im Labor als auch sensorisch durch geschulte Prüfer getestet und bewertet werden. Die DLG-Qualitätskriterien sowie die Methodik und Durchführung der Prüfung entsprechen höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen und werden regelmäßig an neueste Entwicklungen angepasst.

“Die DLG-Qualitätsprüfung ist für uns so interessant, weil sie nicht nur eine sensorische Prüfung durch regelmäßig geschultes Prüfergruppen enthält, sondern auch eine Analyse im Labor und eine rechtliche Überprüfung der lebensmittelrechtlichen Angaben. Eine DLG-Goldmedaille signalisiert dem Verbraucher eine exzellente und dabei fachkundig überprüfte Lebensmittelqualität.”

Penninger Blutwurz ist nicht nur pur klassisch als Digestif zu genießen. Äußerst beliebt ist auch der Brauch, den Blutwurz im klassischen Pfännchen zu flambieren. In heißen Monaten erfreut sich der Longdrink “Franz Joseph” mit Blutwurz und Wildberry-Bitterlimonade großer Beliebtheit. Nach wie vor kann der Penninger Blutwurz neben neuen Produkten wie dem GRANIT Gin oder dem GRAPHIT Rum bestehen. Dass Kräuter und Gewürze wieder mehr Interesse wecken, hat auch die Hausbrennerei Penninger erkannt und im Schnapsmuseum “Gläserne Destille” in Böbrach eine Gewürzausstellung aufgebaut, die kostenlos zu besichtigen ist.

Informationen zum Unternehmen

Die 1905 gegründete Hausbrennerei Penninger ist seit jeher in Familienhand. Das Traditionsunternehmen produziert seit mehr als hundert Jahren Spirituosen im niederbayerischen Hauzenberg. Bekannt ist es vor allem für die Kräuterspirituosen Blutwurz und Bärwurz. Reinhard Penninger war von 1987 bis 2014 alleiniger Inhaber und Geschäftsführer. Seit dem Jahr 2017 ist sein Sohn Stefan Penninger neuer geschäftsführender Gesellschafter. Penninger beschäftigt am Stammsitz und in neun Filialen annähernd 60 Mitarbeiter und produziert pro Jahr knapp 1 Mio. Flaschen Spirituosen und Essig.

Quelle/Bildquelle: Alte Hausbrennerei Penninger GmbH | penninger.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link