Berliner Berg Crowdfunding

Berliner Berg feiert Deutschlands erfolgreichste Bier-Crowdfunding-Kampagne

Nach nur 26 Tagen Kampagnenlaufzeit erreichte die Berliner Berg Brauerei am Montag, den 19. Oktober 2015 ihr Crowdfundingziel von 50.000 EUR. Noch nie wurde in Deutschland soviel Geld für ein Bier-Projekt eingesammelt! Tommy Heyding, Community und Projekt Manager bei startnext, freut sich über den Erfolg der jungen Berliner Brauerei.

„Wir haben im Frühjahr 2015 die Kategorie „Food“ bei startnext aufgenommen, da die Nachfrage in diesem Bereich immer größer wurde. Die Kampagne der Berliner Berg Brauerei ist aktuell die erfolgreichste in dieser Kategorie und bestätigt uns, dass diese Entscheidung richtig war. Sie zeigt, wie gut Crowdfunding-Kampagnen funktionieren, wenn man die Kunden direkt mit einbezieht und ihnen die Möglichkeit gibt, Teil des Erfolgs zu werden.“

Derweil schreitet der Aufbau der Berliner Berg Brauerei in Neukölln weiter voran. Die Brauanlage ist bestellt und das Kampagnenziel auf 65.000 EUR erhöht, um eine weitere Abfüllanlage errichten zu können. Noch bis zum 31. Oktober 2015 können Bier-Freunde die Brauerei auf www.startnext.de/berlinerberg finanziell unterstützen. Zudem sind die ersten Flaschen Berliner Berg Lager und Berliner Berg Pale Ale im Handel erhältlich.

„Wir freuen uns riesig über unseren Erfolg auf startnext und möchten uns schon jetzt bei allen Unterstützern bedanken. Unsere ersten Flaschenbiere kann man seit letzter Woche bei Händlern in Berlin kaufen – bislang werden die Biere jedoch noch bei befreundeten Brauereien gebraut und abgefüllt. Wir können es kaum erwarten, endlich unsere eigene Brauanlage hier bei uns in der Kopfstraße zu haben, um selbst loszulegen.“, so Robin Weber, Co-Founder bei der Berliner Berg Brauerei.

Quelle/Bildquelle: Berliner Berg GmbH | berlinerberg.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link