Samra Asmarani Berentzen
Aktuelle Vorwürfe gegen Samra

Berentzen-Gruppe stoppt Launch von Asmarani Gin

Die Berentzen-Gruppe hat bekanntgegeben, die Auslieferung des Asmarani Gins, der ab 1. Juli 2021 im Handel verfügbar sein sollte, zu stoppen.

Der Asmarani Gin wurde über das Tochterunternehmen Pabst & Richarz gemeinsam mit dem Musiker Samra entwickelt. In der letzten Woche wurden schwerwiegende Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Samra öffentlich bekannt. Auch wenn diese zum aktuellen Zeitpunkt weder bestätigt noch widerlegt sind, nimmt die Berentzen-Gruppe die Anschuldigungen sehr ernst und hat vor diesem Hintergrund entschieden, den Asmarani Gin nicht an den Handel auszuliefern.

Quelle/Bildquelle: Berentzen-Gruppe

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link