Gewinner der Lohnmost Aktion

beckers bester: Tradition pflegen – gemeinsam die Natur bewahren

Mehr als 600 Tonnen saftig-süße Äpfel aus der Region – die traditionelle Lohnmost-Aktion des niedersächsischen Fruchtsaftherstellers beckers bester im vergangenen Herbst war ein voller Erfolg.

Seit den 50er Jahren gibt das Familienunternehmen Bauern und Apfelbaumbesitzern aus der Region die Möglichkeit, ihre geernteten Äpfel nach Lütgenrode zu bringen, die dann zu köstlichem Saft verarbeitet werden. Zum Dank winken eine finanzielle Vergütung, hochwertige Fruchtsäfte zum Vorzugspreis und die Teilnahme an einem Gewinnspiel. Jetzt erhielten die Gewinner jeweils eine “beckers bester-Genussbox“ von Firmenchef Sebastian Koeppel

„Als Urenkel der Firmengründerin freue ich mich, dass die Menschen aus unserer Region diese liebgewordene Tradition bewahren und uns jedes Jahr Äpfel aus ihren Gärten und Wiesen vorbeibringen“, betonte Koeppel bei der Gewinnübergabe in Lütgenrode und ergänzte freudig: „Sogar die Jüngsten machen mit. Eine der diesjährigen Gewinnerinnen heißt Catherina und ist gerade mal sechs Jahre alt.“ Sie war bei der Preisübergabe allerdings entschuldigt nicht dabei, bekommt aber selbstverständlich auch ihren Gewinn. Zudem wies Koeppel daraufhin, dass bei beckers bester die Früchte aus dem Umland besonders wertgeschätzt werden. Übrigens: Die rot-grünen Äpfel des Jahrgangs 2018 sind – bedingt durch den langen und heißen Sommer – klein und süß. Das wird sich auch im Geschmack widerspiegeln.

Nach der kurzen Ansprache erhielten die Glückspilze ihre Gewinne – fruchtig-natürliche Erfrischungen quer durchs Sortiment: Von der beliebten „Die Schor!e“ über farbenfrohe Tetra Paks bis zum edlen sortenreinen Saft ist in der Genussbox alles dabei. Wohl bekomms! Auf den guten Geschmack und bis zum nächsten Lohnmost!

beckers bester ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung durch Bertha Becker vor beinahe 90 Jahren mit Leidenschaft Fruchtsäfte herstellt und vertreibt. Heute wie damals stehen die Unverfälschtheit der Produkte, die Wünsche der Kunden sowie das Arbeiten im Einklang mit der Natur im Mittelpunkt. Das heißt: beckers bester engagiert sich intensiv für nachhaltiges Wirtschaften und Umweltschutz. Dazu gehören der Einsatz von Ökostrom, eine CO²-neutrale Produktion, Dampferzeugung mittels eigenem Biomasseheizwerk sowie eigener Abwasseraufbereitung. „Wir wollen unsere Werte leben und erlebbar machen“, betont Sebastian Koeppel, geschäftsführender Gesellschafter und Urenkel der Gründerin Bertha Becker. Der Firmensitz ist in Lütgenrode.

Quell/Bildquelle: beckers bester GmbH | beckers-bester.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link