bassa baviera monk distillery
Partnerschaft

„Bassa Baviera“ und die „Monk Distillery“ machen künftig gemeinsame Sache

Kräfte bündeln, Synergien schaffen und gemeinsame Ziele erreichen, das haben sich die beiden Jungunternehmer Fabian Klohs, Gründer der Monk Distillery, und Markus Oswald, Gründer von Bassa Baviera, auf die Fahnen geschrieben, nachdem sie bei einigen intensiven Gesprächen während der vergangenen Monate erkannt hatten, dass sie dabei sind, ihre Unternehmen auf vergleichbaren Philosophien aufzubauen. Aus dieser Erkenntnis entstand jetzt eine Partnerschaft, die beide bayerischen Spirituosen-Start-Ups in die Lage versetzen soll, ihre weitere Entwicklung mit Nachdruck vorantreiben zu können.

Für Markus Oswald bedeutet die Kooperation zunächst, dass er seinen preisgekrönten Amaro „Bassa Baviera“ dauerhaft auf der Anlage der Monk Distillery in Feldkirchen herstellen lassen und dort auch die Lager- und Logistikkapazitäten nutzen kann. Aber auch in der Vermarktung ihrer Portfolios wollen die beiden Unternehmer Synergien nutzen und ihre bestehenden Vertriebsnetzwerke gemeinsam weiter ausbauen. „Auch auf Events und Messen wird man uns künftig meist ‚im Doppelpack‘ finden“, betont Fabian Klohs.

Ein weiterer Aspekt, der für eine Zusammenarbeit sprach, ist der, dass sich die Sortimente beider Unternehmen ergänzen, so dass Kannibalisierungseffekte ausgeschlossen sind. Während sich Bassa Baviera derzeit auf seinen niederbayerischen Amaro gleichen Namens fokussiert, verfügt Monk inzwischen über ein breiteres Produkt-Portfolio aus diversen Rye Gins, Rum (aus Zuckerrüben), Rye Vodka, Ouzo, Mexcal oder Gin Secco.

Angedacht ist auch, dass im Rahmen der Kollaboration ein enger Austausch beider Partner über neue Produktideen und Rezepturen erfolgt und somit zusätzliche Impulse im Markt gesetzt werden können. Der Teamgedanke soll dabei ganz klar im Vordergrund stehen, oder wie Fabian Klohs es ausdrückt: „Teamwork makes the dream work.“

Für den Herbst 2023 sind bereits einige gemeinsame Auftritte geplant. So wird es Mitte November einen Gemeinschaftsstand auf der „089 Spirits“ in München geben, und am 02. Dezember findet das erste Kollab-Winterfest in der Destillerie in Feldkirchen statt.

BU Titelbild: Die beiden Spirits-Gründer Fabian Klohs (links) und Markus Oswald (rechts) freuen sich auf die besiegelte Partnerschaft. (Credits: © Monk Distillery)

Über Bassa Baviera

Bassa Baviera ist ein im Jahr 2020 von Spirituosen-Sommelier Markus Oswald gegründetes Start- Up mit Sitz im niederbayerischen Pfarrkirchen. Produkttechnisch konzentriert sich das Unternehmen auf die Vermarktung eines Bitter-Likörs (Amaro) gleichen Namens.

Weitere Informationen: www.bassabaviera.de

Über Monk Distillery

Die Monk Distillery ist ein im Jahr 2020 von Fabian Maurice und Markus Klohs gegründetes Start-Up mit Sitz im oberbayerischen Feldkirchen. Zum Produkt-Portfolio der Brennerei gehören neben einer Auswahl an Rye-Gins (MONK, PUNK, MERI, SLOE) aktuell auch Rum aus Zuckerrüben (RUAM), Rye Vodka (VDKA), Ouzo (DUZO 50), Mexcal (MXCL) und Gin Secco (SECCO 75).

Weitere Informationen: www.monkdistillery.de

Quelle/Bildquelle: Monk Distillery

Neueste Meldungen

Glenmorangie Triple Cask Reserve
reh kendermann kalkstein rielsing
Glenmorangie Triple Cask Reserve
reh kendermann kalkstein rielsing
erdinger
asbach hammer-party
Alle News