MIXOLOGY Bar Awards 2018 Bettina Kupsa

Bar Awards 2019: MIXOLOGY kürt erneut die Besten der europäischen Barszene

Die Verleihung der MIXOLOGY BAR AWARDS 2019 bietet auch in diesem Jahr Vielfalt auf internationaler Ebene: Am Sonntag, den 07. Oktober 2018 werden die begehrten Oscars der Barbranche im Maritim Hotel in Berlin verliehen. In den jeweiligen Top-5-Nominierungen der insgesamt 16 Kategorien zeigt sich eine besonders starke deutsche Hauptstadt – ganze elf Mal sind Berliner Bars in der Short List auserwählt, um die Barszene der Metropole zu würdigen.

Entstanden sind die MIXOLOGY BAR AWARDS, die heute die Maßstäbe und Trends für die kommenden Monate festlegen, im Rahmen der führenden europäischen Bar- und Getränkemesse Bar Convent Berlin. Die 2007 ins Leben gerufenen Preise sind damit ein repräsentatives Aushängeschild einer ganzen Branche, die auf Professionalität in der Barszene setzt. „Durch die Erweiterung um die europäischen Kategorien vor zwei Jahren sind unsere MIXOLOGY BAR AWARDS noch vielfältiger und spannender geworden und es ist jedes Mal ein tolles Ereignis, wenn sich Altbekannte wiedertreffen und neue Vertreter unsere Branche dazukommen“, sagt Helmut Adam, Herausgeber von MIXOLOGY – Magazin für Barkultur.

Auf der Short List befinden sich einige Wiederholungstäter: Die Gewinner der Rubrik „Barteam des Jahres 2018“, Schumann’s Bar in München, sind erneut in der Kategorie nominiert. Ebenso das Kleinod aus Wien als „Bar des Jahres, Österreich“. Unter den „Mixologen des Jahres“ finden sich in der diesjährigen Short List zwei Nominierte aus dem vergangenen Jahr: Volker Seibert aus dem Seiberts in Köln, der sogar schon 2017 auserwählt war, und René Soffner, The Kinly Bar in Frankfurt.

Elf Nominierungen für Berlin: Die Barszene der Hauptstadt floriert
Unter den deutschsprachigen Städten und selbst europaweit ist Berlin in diesem Jahr der Vorreiter der Nominierungen. Mit je drei Nominierungen haben die Bar am Steinplatz und die Provocateur Bar Berlin ideale Möglichkeiten, Awards einzufahren. In den Kategorien „Hotelbar des Jahres“ und „Barkarte des Jahres“ finden sich auch in diesem Jahr alte Bekannte wieder: Die Bristol Bar in Frankfurt als auch die Bar am Steinplatz in Berlin waren bereits 2017 unter den Nominierten.

Basel mit dem Werk 8 ist einer der Newcomer im Contest: Bekannt geworden durch den Sieg von Bartender Martin Bornemann bei der diesjährigen Made in GSA Competition in Frankfurt am Main. München, Wien, Frankfurt am Main, Köln, Genf und Zürich sind auch 2018 mehrfach in verschiedenen Kategorien vertreten. In den europäischen Kategorien ist London mit zehn Nominierungen wie im letzten Jahr am stärksten vertreten. Der Süden könnte mit Vertretern aus Spanien und Frankreich Großbritannien einige Siege dennoch streitig machen. Es bleibt also spannend, wer die begehrten MIXOLOGY BAR AWARDS 2019 mit nachhause nehmen wird.

Die Jury
Für die 12. MIXOLOGY BAR AWARDS stimmten europaweit über 420 Experten des Jurybeirats zunächst über die Top-10 der Branche in den jeweiligen Kategorien ab. Die sogenannte Long List wurde bereits im August präsentiert. Im zweiten Schritt wurden nach anonymer Abstimmung die Top-5-Kandidaten für die Short List in jeder Kategorie gewählt. Die Gewinner der Awards werden erst am Abend der Gala am 07. Oktober 2018 im Maritim Hotel Berlin bekannt gegeben.

Salvatore Calabrese, Betreiber des „Salvatore at Maison Eight“ in Hong Kong und „Bound at The Cromwell“ in Las Vegas, übernimmt in diesem Jahr den Vorsitz der internationalen Jury. Diese besteht aus 18 europäischen Mitgliedern, die durch ihre Fachkenntnisse und Erfahrung überzeugen.

Die Jurymitglieder
Arnd Henning Heissen, Fragrances & The Curtain Club at The Ritz-Carlton, Deutschland
Arvis Zemanis, Co-owner Herbārijs & „Let’s Talk Taste“ Hospitality Show, Lettland
Chris Grotvedt, ISM Bar & Nordic Barshow, Norwegen
Dimitar Kosev Dimitrov, By The Way, Bulgarien
Erich Wassicek, Halbestadt, Österreich
Fernando Castellon, Castellon Consulting, Frankreich
Juan Valls, Fibar & El Niño Perdido, Spanien
Kirsten Holm, K-Bar, Dänemark
Lubos Rasz, Barkultur, Slowakei
Martin Kraut, Barlife & Prague Barshow, Tschechien
Patrick Pistolesi, Drink Kong, Italien
Salvatore Calabrese, Donovan Bar at Brown’s Hotel, Großbritannien
Thomas Huhn, Les Trois Rois, Schweiz
Timo Janse, Perfect Serve Barshow & Door 74, Niederlande
Tomek Roehr, Wieczorny & Bar Symposium, Polen
Vladimir Zhuravlev, Clabaratory, Russland

Die Short List der MIXOLOGY BAR AWARDS 2019

Newcomer des Jahres (präsentiert von Nikka Whisky)
Dominik Oswald, Hammond Bar, Wien
Georg Häussler, Werk 8, Basel
Katalin Bene, Voodoo Reyes, Genf
Nicole Brunner, Golvet, Berlin
Sven Goller, Das Schwarze Schaf, Bamberg

Gastgeber des Jahres (präsentiert von Rauch Fruchtsäfte)
Armin Azadpour, Hunky Dory, Frankfurt
Christian Heiss, Kronenhalle, Zürich
Indika Silva, Toddy Tapper, Köln Kostas Ignatiadis, Schumann’s, München
Thomas Pflanz, Hildegard Bar, Berlin

Mixologe des Jahres (präsentiert von Sierra Millenario)
Christian Gentemann, Bar am Steinplatz, Berlin
Michele Heinrich, The Kinly Bar, Frankfurt
Oliver Ebert, Becketts Kopf, Berlin
René Soffner, The Kinly Bar, Frankfurt
Volker Seibert, Seiberts, Köln

Barteam des Jahres (präsentiert von Bruichladdich)
One Trick Pony, Freiburg
Provocateur, Berlin
Schumann’s, München
Spirits, Köln Werk 8, Basel

Barkarte des Jahres (präsentiert von Gin Mare)
Bar am Steinplatz, Berlin
Little Link, Köln
Matiki, Wien
Provocateur, Berlin
Zephyr, München

Neue Bar des Jahres (präsentiert von Belsazar Vermouth)
Embury Bar, Frankfurt
Hildegard Bar, Berlin
Jigger & Spoon, Stuttgart
The Birdyard, Wien
Voodoo Reyes, Genf

Bar des Jahres, Deutschland (präsentiert von Veuve Clicquot)
Becketts Kopf, Berlin
Goldene Bar, München
Imperii, Leipzig
One Trick Pony, Freiburg
Velvet, Berlin

Bar des Jahres, Österreich (präsentiert von Del Fabro)
Englhof Hotelbar, Zell am Ziller
Hammond Bar, Wien
Josef Cocktailbar, Wien
Kleinod, Wien
The Sign Lounge, Wien

Bar des Jahres, Schweiz (präsentiert von Xellent Swiss Vodka)
Angels’ Share, Basel
Kronenhalle, Zürich
Little Barrel, Genf
Old Crow, Zürich
Werk 8, Basel

Hotelbar des Jahres (präsentiert von Hirschrudel)
Bar am Steinplatz, Hotel am Steinplatz, Berlin
Bristol Bar, Bristol Hotel, Frankfurt
Capella Bar, Breidenbacher Hof, Düsseldorf
Englhof Bar, Hotel Engelhof, Zell am Ziller
Provocateur Bar, Provocateur Hotel, Berlin

Brand Ambassador des Jahres (präsentiert von Thomas Henry)
Alexandra Bisanz, Bulleit, Österreich
Coco Prochorowski, Hendrick’s Gin/Campari, Deutschland
Hasan Sivrikaya, Bacardi-Martini, Schweiz und Österreich
Markus Heinze, Glenfiddich & The Balvenie/Campari, Deutschland
Stella Bouchette, Linie Aquavit/Arcus, Deutschland

Sales Representative des Jahres (präsentiert von Cocktailian)
Bernhard Stadler, Diageo
Marco Lopez, Campari
Martin Börzel, Campari
Simon Schmidlin, Charles Hofer SA
Swen Neumann, Campari

Europäische Kategorien
Beste Neue Europäische Bar des Jahres (präsentiert von Heineken)
Nomads Cocktail Bar, Vilnius, Litauen
Jigger and Spoon, Stuttgart, Deutschland
Luciole, Cognac, Frankreich
Two Schmucks, Barcelona, Spanien
The Mint Gun Club, London, Großbritannien

Beste Europäische Bar des Jahres (präsentiert von Mixology)
American Bar im Savoy, London, Großbritannien
Coupette, London, Großbritannien
Oriole Bar, London, Großbritannien
Scout, London, Großbritannien
The Clumsies, Athen, Griechenland

Bester Europäischer Mixologe des Jahres (präsentiert von Linie Aquavit)
Agostino Perrone, The Connaught Bar, London, Großbritannien
Chris Moore, Coupette, London, Großbritannien
Marian Beke, The Gibson, London, Großbritannien
Matt Whiley, Scout, London, Großbritannien
Remy Savage, Artesian Bar, London, Großbritannien

Bestes Europäische Spirituose oder bestes Barprodukt des Jahres (präsentiert von Bar Convent Berlin)
Bogart’s Bitters, The Bitter Truth, Deutschland
Martini Riserva Speciale Bitter, Martini & Rossi, Italien
Plantation Xaymaca, Plantation/Maison Ferrand, Jamaika
Seedlip Grove 42, Seedlip, Großbritannien
Tempus Fugit Crème de Banane, Tempus Fugit Spirits, Schweiz

Über MIXOLOGY
MIXOLOGY, das führende Fachmagazin für Barkultur, wurde im Jahr 2002 von den beiden professionellen Bartendern Jens Hasenbein und Helmut Adam ins Leben gerufen. Das alle zwei Monate erscheinende Print-Magazin und das Portal mixology.eu befassen sich mit flüssigen Trends und Wissenswertem aus der Welt vor und hinter den Tresen der Welt.

Bildzeile: Bettina Kupsa wurde im vergangenen Jahr zur „Gastgeberin des Jahres“ gekürt. Ihre Bar, The Chug Club, wurde darüber hinaus „Bar des Jahres“.

Quelle/Bildquelle: Mixology Verlags GmbH | mixology.eu

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link