Augustiner-Chef Jannik Inselkammer bei Ski-Unfall ums Leben gekommen

Jannik Inselkammer, Mitinhaber und Geschäftsführer der Augustiner-Bräu Wagner KG, ist am Montag bei einem Ski-Unfall in Kanada ums Leben gekommen. Wie das „Revelstoke Times Review“ berichtete, sei der 45-Jährige während einer Ski-Heli-Tour von einer Lawine begraben worden.

Inselkammer, der zwei Kinder hinterlässt, war neben seiner Tätigkeit bei der ältesten noch bestehenden Brauerei Münchens auch 2. Vorsitzender des Vereins Münchner Bier und saß im Beirat des Bayerischen Brauerbundes. Er hielt insgesamt 35% der Anteile an der Augustiner-Brauerei, die zu 51% in Händen der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung liegt.

Auf der Homepage der Augustiner-Bräu Wagner KG findet sich folgende Traueranzeige:

„Die Augustiner-Bräu Wagner KG und die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
trauern um ihren persönlich haftenden Gesellschafter und Geschäftsführer

Dr. Jannik Inselkammer

der viel zu früh und tragisch verstorben ist.

Sein plötzlicher Tod trifft uns zutiefst und wir verneigen uns in ewiger Verbundenheit.“

Bild: Augustiner-Bräu Wagner KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link