Auf der sicheren Seite

Deutsches Weintor eG führt die Weinmarke „Dr. Kunz – Weinkultur für Diabetiker“ im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ein.

 

Die Weinfreunde unter den Diabetikern dürfen sich freuen: Mit der Marke „Dr. Kunz – Weinkultur für Diabetiker“ bringt die Winzergenossenschaft Deutsches Weintor ganz aktuell eine Weinlinie in den Handel, bei der klar erkennbar ist, dass die für Diabetiker besser verträgliche Fructose im Gesamtzucker überwiegt. Die drei Rebsorten Müller-Thurgau, Riesling und Spätburgunder sind deshalb insbesondere für Konsumenten mit Glucose-Intoleranz geeignet.

Rund 7,5 Millionen von Diabetes betroffene Menschen gab es laut einer Statistik der Internationalen Diabetes Föderation (IDF) 2011 in Deutschland und jährlich kommen etwa 250.000 hinzu. Den eigenen Zuckerhaushalt stets im Blick zu haben, hat für diese Konsumentengruppe höchste Priorität und war beim Weingenuss bislang nicht leicht. Dass Diabetiker dennoch auf ein gutes Glas Wein nicht verzichten müssen, zeigt die Winzergenossenschaft Deutsches Weintor mit ihrer neuen Weinmarke „Dr. Kunz – Weinkultur für Diabetiker“. Der Name wurde von Dr. med. Jürgen Kunz entwickelt und im Jahre 2001 als Marke angemeldet. Seit 2012 kreiert die Winzergenossenschaft Deutsches Weintor unter der Marke die speziell für Diabetiker geeigneten Weine Müller-Thurgau, Riesling und Spätburgunder.

Spezielle Gärung
Für Diabetiker geeignete Weine werden heute weniger über den Gesamtzucker, sondern in erster Linie über einen möglichst geringen Glucosegehalt definiert. Mit moderner Kellereitechnik lässt sich die Gärung so steuern, dass zunächst die Glucose abgebaut wird und die eher diabetikerfreundliche Fructose erhalten bleibt. Der Kellermeister von Deutsches Weintor, Jürgen C. Grallath, und sein Team haben bei der Weinmarke „Dr. Kunz – Weinkultur für Diabetiker“ durch eine ganz speziell geleitete Gärung drei trockene Weine kreiert, bei denen die für Diabetiker besser verträgliche Fructose im Gesamtzucker überwiegt – dies bestätigt Dr. med. Jürgen Kunz mit seinem Namen deutlich sichtbar auf der Vorderseite jeder Flasche.

Voller Geschmack
„Die Erhaltung des vollen Geschmacks war uns bei der Kreation dieser besonderen Weine sehr wichtig. Durch das verfeinerte Verfahren bleiben die Sortentypik und damit die feingliedrigen Aromen wie auch die Haltbarkeit der Weine uneinge­schränkt bestehen“, betont Jürgen C. Grallath. Ausführliche Informationen zur speziellen Gärung liefert das Rücketikett, auf dem sich auch ein QR-Code befindet.

Alle drei Weine der Weinmarke „Dr. Kunz – Weinkultur für Diabetiker“ sind im Le­bensmitteleinzelhandel sowie in Kauf- und Waren­­­häus­ern erhält­lich. Empfohlener LVP je 0,75-Liter-Flasche: 4,49 Euro. Die Bezugs­quellen nennt Deutsches Weintor gern.

Quelle: Deutsches Weintor eG | www.weintor.de

Diese Presseinformation stellen wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von „Mercurio Drinks – Das Presseportal der Getränkebranche“ zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mercurio-drinks.de !

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link