alexander von humboldt II
Partnerschaft

Anheuser-Busch InBev unterstützt die Alexander von Humboldt 2

Sie ist ein wiederkehrendes Symbol der Marke Beck’s: die ikonische Alexander von Humboldt. Das Schiff mit den markanten grünen Segeln stand schon in den 1980er Jahren für das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Die Verbundenheit ist und bleibt auch heute groß: So schmückt das Schiff seit Februar beispielsweise das Sixpack des neuen Beck’s Unfiltered. Tradition verbindet eben. Nun wird das Nachfolgeschiff, die Alexander von Humboldt 2, von Anheuser-Busch InBev mit neuen grünen Segeln ausgestattet. Damit die stolze Reise weitergehen kann.

Unverwechselbarer Botschafter

„Beck’s ohne die Alexander von Humboldt 2, Beck’s ohne das Beck‘s Schiff, Beck’s ohne die grünen Segel. Das ist wie Bremen ohne Seefahrt, Bremen ohne die Weser – und das kann man sich gar nicht vorstellen“, sagt Fried-Heye Allers, Unternehmenssprecher von Anheuser-Busch InBev Deutschland. „Wir freuen uns, dass wir diesem wunderbaren Schiff einen neuen Satz grüne Segel übergeben können. Damit es auch in Zukunft ein auffälliger, leicht erkennbarer und unverwechselbarer Botschafter dieser Region rund um Bremen, unserer Heimat, sein kann.“

segelübergabe

v.l.n.r.: Fried-Heye Allers, Jürgen Hinrichs, Melf Granz

Partnerschaft heute wichtiger denn je

Für Anheuser-Busch InBev ist das Engagement am Unternehmensstandort ein Zeichen der Verbundenheit zur Region. Eine Verbundenheit, die bis auf das Jahr 1873 zurückgeht – als Beck’s Gründer Heinrich Beck in Bremen begann, nach deutschem Reinheitsgebot zu brauen. Das Unternehmen setzt sich dafür ein, dass die Hansestadt und ihr Umfeld lebenswert sind und bleiben. „Um Krisen zu durchstehen, mit Herausforderungen, wie sie die Pandemie an uns als Gesellschaft gestellt hat, sind verlässliche Partnerschaften heute wichtiger denn je“, so Allers. „Partnerschaften – wie mit der Alexander von Humboldt 2 – gilt es am Leben zu erhalten und stetig aufzufrischen.“

Auch Jürgen Hinrichs, Sprecher des Vorstandes der Stiftung deutsche Stiftung Sail Training, freut sich über die langjährige Zusammenarbeit: „Wir sind froh und dankbar für die vertrauensvolle Partnerschaft mit Anheuser-Busch InBev und die Unterstützung des Unternehmens. Es sind die vielen Puzzleteile, die eine Region ausmachen. Rund um Bremen gehören Beck’s und die Alexander von Humboldt sicher dazu. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere gemeinsame Reise mit den neuen Segeln fortsetzen können.“

Quelle/Bildquelle: Anheuser-Busch InBev Deutschland

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link