Amaro Montenegro Weihnachten

Amaro Montenegro wünscht Buon Natale

Als Hommage an Prinzessin Elena von Montenegro kreierte der Entdecker und Abendteurer Stanislao Cobianchi im Jahr 1885 seinen Amaro Montenegro. Noch heute wird dieser italienische Bitter nach Originalrezept hergestellt: 40 handselektierte Botanicals aus der ganzen Welt werden mit einer ganz besonderen Geheimzutat, dem „Il Premio“, vereint.

Dadurch entsteht ein leicht herbes, süßes Aroma nach Bitterorange, Koriander, Vanille und Karamell – die perfekte Kombination für die kalte Weihnachtszeit. Neben dem Purgenuss überzeugt Amaro Montenegro vor allem im Mix mit Tonic. Der „Monte Tonic“ ist die ideale Alternative für alle Gin Tonic Fans, die neue Aromen ausprobieren möchten. Hierfür einfach 2-4 cl Amaro Montenegro mit Tonic auffüllen und auf Eis genießen. Stilecht geht das mit dem Icon-Glas, welches ab sofort in der hochwertigen Geschenkverpackung im Handel erhältlich ist.

Amaro Montenegro holt Gold
Wie einzigartig und authentisch das Amaro Montenegro-Rezept ist, beweist auch die San Francisco World Spirits Competition- Auszeichnung in diesem Jahr. Gleich zweifach ist der Kräuterbitter mit der Goldmedaille in den Kategorien „Best in Show Liqueur“ und „Best Herbal and Botanical Liqueur“ gekürt worden. Der beliebteste Bitter Italiens zählt somit zu einer der weltweit besten Spirituosenmarken.

Ab sofort im Handel: Amaro Montenegro, der mit Doppelgold prämierte, beliebteste Bitter Italiens, bringt zum Preis von 13,95 EUR (UVP) sein markantes Icon Glas als Geschenk mit unter den Weihnachtsbaum.

Preis: Amaro Montenegro 13,95 EUR (UVP)
Zeitraum: Ab sofort
Vertrieb: Schwarze und Schlichte GmbH

Über Amaro Montenegro
Die Geheimrezeptur von Amaro Montenegro hat sich seit 1885 nicht verändert. 40 von Hand selektierte Kräuter und Gewürze werden über 30 Tage in Wasser eingelegt und kommen anschließend bei der Destillation zum Einsatz. Sie prägen den vollen, süffigen und geschmeidigen Geschmack des italienischen Kräuterbitters. Im letzten Schritt der Herstellung sorgt eine bis heute geheime Zutat für seine bernsteingelbe Farbe und sein besonderes Aroma. Amaro Montenegro ist bei Bartendern aktuell genauso gefragt wie bei trendbewussten Genießern, die sich gern auf neue Geschmackserlebnisse einlassen. Der zarte Anklang von Süß- und Bitterorangen, Koriander, Karamell und Kastanienhonig lädt zum Genuss „pur“ oder „auf Eis“ genauso ein wie zum Probieren neuer Drink-Kompositionen. Mit 23 % Alkohol schmeckt er nicht so scharf wie viele andere Bitter.

Über Schwarze und Schlichte GmbH
Schwarze und Schlichte GmbH mit Sitz in Oelde/Westfalen verfügt über 350 Jahre Tradition und Erfahrung in der Brennkunst. Der erfolgreiche nationale und internationale Vertrieb macht das westfälische Familienunternehmen zu einem Spirituosenhersteller mit internationalem Renommee. Neben Three Sixty Vodka zählen die Erfolgsmarken Friedrichs Dry Gin, Hula Hoop Eierlikör, Bärenjäger, Shatler’s Cocktails, Stichpimpuli, Angel d’Or, Bachmann, John B. Stetson Kentucky Straight Bourbon Whiskey, Schwarze Frühstückskorn und Dujardin Imperial zum Kernsortiment eines der führenden Unternehmen am deutschen Spirituosenmarkt. Darüber hinaus hat sich der Markenartikelhersteller auch durch die Distribution von internationalen Importmarken einen Namen gemacht. So umfasst das Importportfolio u.a. Licor 43, Amaro Montenegro, Villa Massa Limoncello, Sobieski Vodka sowie den Premium-Rum Barceló. Bekannt für strategischen Markenaufbau und stringente Markenführung, etablierte sich Schwarze und Schlichte zum anerkannten Vertriebspartner für die Bereiche Lebensmitteleinzelhandel und Gastronomie.

Quelle/Bildquelle: Schwarze und Schlichte Markenvertrieb GmbH & Co. KG | schwarze-schlichte.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link