all i need finanziert Kindern die Schulbildung

all i need, das österreichische Bio- und Fairtrade-Grünteegetränk, unterstützt im Rahmen seines neuen Sozialprojektes Kinder in Tibet und Sri Lanka, das auch Herkunftsland des im Getränk verwendeten Ingwers ist. Im Rahmen einer Kooperation mit der Organisation ASIA (Association for International Solidarity in Asia) kommt ein Teil des Verkaufserlöses von all i need der Finanzierung der Schulbildung von Kindern zugute, für die der Besuch einer Schule ohne derartige Hilfe nicht möglich wäre. Dabei sichert jede verkaufte Palette einem Kind einen Monat lang den Schulbesuch.

Erweiterung bereits bestehender Projekte
Bereits seit Dezember 2012 unterstützt all i need drei Kinder in Tibet durch Patenschaften, die diesen eine Ausbildung ermöglichen. Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben und essenziell, um Kindern eine Perspektive für ihre Zukunft zu eröffnen. Daher hat sich all i need nun entschlossen, seine Projekte in diesem Bereich zu erweitern und auch seine Kunden daran teilhaben zu lassen. Mit jeder Dose all i need hat man nun nicht nur die Gewissheit, ein faires, gesundes und ehrliches Produkt zu kaufen, sondern dabei auch benachteiligten Kindern zu einer besseren Zukunft zu verhelfen.

Etwas in der Welt verändern
Die Bildungs-Projekte entsprechen ganz der Philosophie von all i need, denn das Unternehmen will die Menschen zum Nachdenken darüber anregen, was man wirklich im Leben braucht und auch konkret zu Veränderungen beitragen. So verwendet all i need bewusst biologische und Fairtrade-zertifizierte Zutaten aus Entwicklungsländern, um dort biologische Landwirtschaft und faire Arbeits- und Handelsbedingungen zu fördern. So wird zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes beigetragen und Kleinbauern und Arbeiter in den Anbauländern bekommen die Möglichkeit, in eine nachhaltige Zukunft zu investieren. Die Förderung der Kinder spielt eine besonders wichtige Rolle für die Entwicklung dieser Länder, denn sie sind es, die die Zukunft von morgen gestalten.

Übrigens: all i need verlängert Crowdinvesting-Kampagne
Aufgrund des großen Erfolges und der steigenden Nachfrage hat sich all i need entschlossen, die Crowdinvesting-Kampagne bei CONDA um weitere 30 Tage zu verlängern. Die Fundingschwelle von 50.000 Euro wurde bereits vor einigen Wochen übersprungen und Anfang Mai wurde auch die 100.000 Euro Marke geknackt. Da die Zahl an Interessenten und Investitionsanfragen kurz vor Ende der Kampagne stark zugenommen hat, hat sich das Unternehmen nun entschieden, die Frist für die Investition zu verlängern und so allen, die sich gerne an dem erfolgreichen Bio-Grünteegetränk beteiligen wollen, noch weiterhin die Chance dazu zu geben. Bis 3. Juni hat man nun Zeit, eine Investition bei all i need zu tätigen und somit Teil seiner Erfolgsgeschichte zu werden.

Bildzeile: Das all i need-Team: Thomas Miksits, MIchael Horvath und Alexander Jiresch (v.l.).

Quelle: all i need Beverage GmbH | allineed.at | Bild: Michael Dürr

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link