Hände Waschen Pixabay
mehr als 54 000 Euro

Aktion „Alpi Bonds“ sehr erfolgreich

Aktion „Alpi Bonds“ sehr erfolgreich: Alpirsbacher Klosterbrauerei sammelt mehr als 54 000 Euro für Wirte und Gastronomen ein

Alpirsbach (wg) – Die Alpirsbacher Klosterbrauerei Glauner GmbH & Co. KG zeigt ein Herz für ihre notleidenden Kunden in der Gastronomie. Mit der Aktion „Alpi Bonds“ sammelte die Familienbrauerei aus dem Schwarzwald in den vergangenen Wochen mehr als 54 000 Euro für die durch die Corona-Pandemie stark gebeutelten Gastronomen ein. „Mit unseren Biertickets sorgen wir dafür, dass unseren Gastronomen in der Isolationszeit die Umsätze nicht gänzlich wegbrechen“, begründet Geschäftsführer Markus Schlör die Aktion.

Im Onlineshop von Alpirsbacher (shop.alpirsbacher.de) können Bierfreunde ein Ticket für 9,90 Euro erwerben, mit dem der Käufer in seinem Lieblingslokal nach dessen Wiedereröffnung vier Glas Alpirsbacher Fassbier à 0,3-Liter erhält. Die Brauerei gibt dieses Geld direkt und in voller Höhe an den vom Käufer ausgewählten Gastronomen weiter. Außerdem unterstützt Alpirsbacher als Dankeschön die Wirte zusätzlich mit 25 Prozent Naturalrabatt. „Wir wollen nicht tatenlos zusehen, wie die Existenz von Gastronomiebetrieben gefährdet ist. Gastronomen bedürfen dringend und mehr denn je unserer Hilfe“, erklärt Markus Schlör.

Für Brauerei-Chef Carl Glauner ist die Hilfsavktion eine Selbstverständlichkeit, die mit den Werten der Brauerei einhergeht. „Wir tun, was wir für richtig und wichtig halten, stehen auch in schwierigen Zeiten zu unseren langjährigen Partnern, nehmen die Bedürfnisse der Menschen ernst, weshalb uns nachhaltig stabile Strukturen wichtiger sind als schneller Profit. Der respektvolle Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Partnern steht für uns an erster Stelle und wir stehen für einen persönlichen, langfristig orientierten und verantwortungsvollen Unternehmensstil“, betont Carl Glauner.

Über Alpirsbacher Klosterbräu

Die Alpirsbacher Klosterbrauerei wird in vierter Generation von Carl Glauner geleitet. Der 62-Jährige ist der Urenkel des Brauerei-Gründers Johann Gottfried Glauner, der 1877 das Unternehmen kaufte und damit die Benediktiner- Klosterbrauerei aus dem elften Jahrhundert reaktivierte. 1880 ging die Firma an Carl Albert Glauner über. 1906 erfolgte die Umfirmierung in Alpirsbacher Klosterbräu. Geschäftsführer sind der Inhaber Carl Glauner und Markus Schlör. Das Unternehmen im oberen Kinzigtal beschäftigt rund 135 Mitarbeiter. Alpirsbacher Biere werden regelmäßig bei den internationalen Bierwettbewerben World Beer Award und European Beer Star ausgezeichnet. Das Familienunternehmen ist Mitglied beim Verbund „Die Freien Brauer“. Die Alpirsbacher Klosterbrauerei Glauner GmbH & Co. KG wurde 2019 von der baden-württembergischen Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Quelle/Bildquelle: Alpirsbacher Klosterbrauerei Glauner GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link