7. November: Internationaler PIWI Weinpreis geht in die 4. Runde

Der Internationale PIWI Weinpreis hat seit seiner Premiere im Herbst 2011 maßgeblich zum stetig steigenden Bekanntheitsgrad der  pilzwiderstandsfähigen Rebsorten und zur wachsenden Zahl an PIWI-Weinen im Handel beigetragen. Im Herbst 2014 geht die renommierte Prämierung, die dieses Jahr auf der Laimburg bei Bozen stattfindet, in die vierte Runde. Eine unabhängige Jury aus Önologen, IHK geprüften Sommeliers, Weinfachberatern und Fachleuten aus der Gastronomie werden die eingereichten PIWI-Weine nach der als besonders objektiv und transparent geltenden PAR-Methode, unter der Leitung des Sensorik-Experten Martin Darting, verkosten. Winzer und Händler können ihre Erzeugnisse noch bis zum 19. Oktober 2014 zur Prämierung anmelden. Die Ergebnisse der Verkostung werden, mitsamt sensorischem Profil und Bewertung, in die frei zugängliche Weindatenbank der WINE System AG aufgenommen und so Winzern, Händlern und Weinliebhabern zugänglich gemacht.

Um den Wetterkapriolen, die der Klimawandel mit sich bringt, und den damit einhergehenden erhöhten Pilzinfektionsrisiken entgegenzuwirken, setzen immer mehr Winzerbetriebe auf pilzwiderstandsfähige Rebsorten – sogenannte PIWI-Reben. Diese besonderen Sorten ermöglichen es den Winzern, den Pflanzenschutz durch spezifisch wirkende Fungizide auf ein Minimum zu beschränken, was nicht nur Zeit und Kosten spart, sondern auch für das Ökosystem Weinberg einen positiven Effekt hat. Die PIWIs kommen verstärkt im Bioweinbau zum Einsatz, aber auch viele konventionell arbeitende Erzeuger schätzen ihre besonderen Eigenschaften.

Der internationale PIWI Weinpreis – veranstaltet von PIWI International e.V. und durchgeführt von der WINE System AG – steigert Jahr für Jahr den Bekanntheitsgrad der pilzwiderstandsfähigen Rebsorten und er gibt Erzeugern die Chance, ihre Weine im internationalen Vergleich zu sehen. Zudem bedeutet die prestigeträchtige Auszeichnung eine Aufwertung der eigenen Produktion und erfreut sich auch auf Händlerseite wachsender Beliebtheit. Für den Verbraucher stellt die Prämierung eine umfassende Orientierungshilfe dar. Dank der Aufnahme der verkosteten Produkte in die Wein-Datenbank der WINE System AG können Nutzer vor dem Einkauf auf die Ergebnisse des Weinpreises zugreifen und haben zudem vielfältige Filtermöglichkeiten. So kann der Verbraucher nach bestimmten Kriterien, wie Herkunft, Erzeuger oder Rebsorte suchen, aber auch nach Geschmacksrichtung oder Gerichten, zu denen der Wein passen soll. Weitere Informationen und  Anmeldung unter www.piwi-international.org.

Die Bewertung nach der PAR®-Methodik: Ziel der Prämierung ist es, die Vielfalt und Differenzierung der PIWI-Weine in objektiven Degustationsergebnissen darzustellen. Im analytischen Teil der PAR-Methode richtet sich die Dokumentation der Weine nach Herkunft, Sorte und Ausbau beziehungsweise Stilistik. Im qualitativen Teil der Verkostung werden die analytisch gefundenen Ausprägungen, wie zum Beispiel Aroma, Süße und Säure, eingeschätzt. Die subjektiven Vorlieben der Verkoster haben keinen Einfluss auf die Wertung. Das international anerkannte sensorische Prüfsystem PAR® ermöglicht der Jury eine besonders objektive und transparente Beurteilung:  Am Ende steht eine Bewertung, die detailliert darstellt, wie einzelne Kriterien zum Ergebnis und den abschließend vergebenen Qualitätspunkten beigetragen haben.

Über die WINE System AG
Die WINE System AG in Frasdorf unter der Leitung von Dipl.-Kfm. Gisela Wüstinger steht seit 1999 Winzern und Weinfachhändlern beratend zur Seite und bietet umfassende Dienstleitungen zur Erstellung und Optimierung hochwertiger Internetauftritte. Zudem hat die  WINE System AG eine zentrale Datenbank aufgebaut, die in Fachkreisen als umfassendes Informationssystem geschätzt wird. Als verkaufsförderndes Mittel für den Handel vertreibt WINE System die eigens entwickelte, informative Flaschenhalskarte. WINE System ist Mitentwickler des internationalen Bewertungssystem PAR® für Wein, Brot, Käse und Olivenöl und organisiert die jährlich stattfindenden Verkostungen zum internationalen PAR bioweinpreis, dem internationalen PIWI Weinpreis, dem PAR Weinpreis Südafrika und dem PAR Weinpreis Griechenland. www.winesystem.de

Über Martin Darting
Martin Darting ist ausgebildeter Winzer, langjähriger Sensorik-Experte und Initiator des BioFach Weinpreises. Der Entwickler des PAR®-Verkostungssystems arbeitet als önologischer Berater im Qualitätsmanagement, als Dozent in der Aus- und Weiterbildung und ist Verkostungsleiter bei allen PAR Weinpreisen. www.martin-darting.de

Quelle: WINE System AG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link