BrewDog Punk IPA Baum
Punk IPA 4er-Packs

„4 Bier 1 Baum“: Jetzt mit Brewdog die Wälder aufforsten

BrewDog verkündete Ende Juni den Start der Initiative „4 Bier 1 Baum“ im deutschen Markt. Gemeinsam mit den Eden Reforestation Projects kann so jeder einen Beitrag dazu leisten, CO2 zu reduzieren und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. In Großbritannien läuft diese Aktion unter dem Namen „Buy One Get One Tree“ bereits seit Anfang des Jahres. Bisher wurden so schon über 300.000 Bäume gepflanzt.

Auch in Deutschland sind die „4 Bier 1 Baum“ Punk IPA 4er Packs nun erhältlich: Sie enthalten auf der Innenseite der Verpackung jeweils einen Code, mit dem man auf der Projekt-Website (http://brewdog.com/vierbiereinbaum) gemeinsam mit dem Partner Eden Reforestation Projects Aufforstungsprojekte unterstützen kann.

Die Eden Reforestation Projects (https://edenprojects.org) sind eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Kalifornien. Eden engagiert sich in Entwicklungsländern, um dort Armut zu bekämpfen, zugleich Wälder aufzuforsten und so natürliche Lebensräume unter anderem auf Haiti, in Kenia, auf Madagaskar und in Nepal, wiederherzustellen. Die Organisation beschäftigt tausende von lokalen Landbewohnern und bietet ihnen Ausbildung und Werkzeuge, um jedes Jahr Millionen von Bäumen zu pflanzen, zu pflegen und zu schützen. Eden pflanzt jeden Monat über 12 Millionen Bäume. Das Ziel ist es, bis 2025 mindestens 500 Millionen Bäume pro Jahr zu pflanzen.

Adrian Klie, CEO BrewDog Deutschland, betont: „Mit ‚4 Bier 1 Baum’ holen wir die erfolgreiche Initiative ‚Buy One Get One Tree‘ aus Großbritannien nach Deutschland. Wir bei BrewDog wollen die Aufmerksamkeit für den Klimawandel nicht nur erhöhen, sondern auch zeigen, dass Klimaschutz nicht immer nur Verzicht bedeutet. Es kann auch eine Menge Spaß machen, einen positiven Einfluss auf unseren Planeten zu nehmen. Prost!“

„4 Bier 1 Baum“ ist Teil eine Reihe von Nachhaltigkeitsinitiativen bei BrewDog. Das Unternehmen wurde bereits im vergangenen Jahr die erste CO2-negative Brauerei der Welt. Mit Mike Berners-Lee wird dieses Projekt unter Leitung eines renommierten wissenschaftlichen Spezialisten für Klimafragen geführt. Finanziert werden diese Initiativen von der jüngsten Crowdfunding-Kampagne Equity for Punks Tomorrow.

Weitere Informationen zu „Buy One Get One Tree“ – „4 Bier 1 Baum“ gibt es auf http://brewdog.com/vierbiereinbaum sowie zu der CO2-negativen Energiebilanz auf https://www.brewdog.com/eu_de/tomorrow. Die Aktion läuft bis September 2021.

Über BrewDog

BrewDog wurde 2007 gegründet, als zwei Männer und ein Hund zu der Mission aufbrachen, die Bierwelt zu revolutionieren. Ermüdet von der uninspirierenden Bier-Szene in Großbritannien, begannen die beiden Gründer, Martin Dickie und James Watt, als Homebrewer ihr eigenes Bier zu brauen – und ihre Freunde genauso von Craft Beer zu begeistern, wie sie es selbst sind. Heute ist BrewDog Marktführer in Sachen Craft Beer und eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Großbritannien. BrewDogs Punk IPA ist das Nummer 1 Craft Bier in Großbritannien und Europa.

2010 fand die erste Investitionsrunde der Crowdfunding-Aktion Equity for Punks statt. Eine Initiative, bei der in mehreren Runden inzwischen über 90 Millionen Euro gesammelt wurden – mehr als je in einer Online Crowdfunding Kampagne zuvor. Eine Gemeinschaft von über 200.000 Equity for Punk-Shareholdern ermöglicht es BrewDog zu wachsen, ohne sich oder seine Ideale ausverkaufen zu müssen.

Seit 2020 braut BrewDog die komplette Headliner-Range für Deutschland, Punk IPA, Pale Ale, Elvis Juice, Kiezkeule und Lost Lager, sowie viele Spezialabfüllungen für den deutschen und internationalen Markt in der Brauerei in Berlin-Mariendorf. BrewDog exportiert inzwischen Biere in über 60 Länder und betreibt über 100 Bars weltweit sowie Brauereien in Ellon (Schottland), Columbus, Ohio (USA), in Berlin und in Brisbane (Australien).

BrewDog ist seit 2020 CO2 negativ. Das bedeutet, dass das Unternehmen doppelt so viel CO2 aus der Atmosphäre holt, als es emittiert.

Quelle/Bildquelle: BrewDog

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link