hanftee
Rückruf-Aktion

Zu viel THC: Rückruf von Solevita Hanf Tee und Mogota Hanftee

Wegen eines zu hohen THC-Gehalts haben der slowenische Hersteller Mogota d.o.o. und die Hermann PF Getränke GmbH Chargen ihres Hanftees zurückgerufen.

Der slowenische Hersteller Mogota d.o.o. ruft seinen „Mogota Hanftee“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2022 zurück. Der Tee weise laut Unternehmensangaben einen erhöhten Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) auf. Ein Verzehr könne unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit. Aufgrund dessen sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Lebensmittel nicht verzehren. Gleiches gelte für den „Solevita Hanf Tee 0,75 l“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12.07.2022 und 13.07.2022 des Herstellers Hermann PF Getränke GmbH.

Beide Teemarken wurden bei Lidl in Deutschland verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl in Deutschland sofort reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf genommen.

Quelle: Lidl Deutschland

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link