ZGM Neuheiten Flaschen

ZGM-Neuheiten zur ProWein 2019

Michel Schneider, eine der bekanntesten Marken von ZGM, feiert dieses Jahr den 150. Geburtstag. Dazu wird es einige Jubiläumsaktionen geben. Im Januar und Februar läuft im Lebensmittelhandel bereits eine 3+1-Gratis-Aktion.

Ab März 2019 wird die Weinrange von Michel Schneider mit „Muskateller halbtrocken“ ergänzt (UVP inkl. MwSt.: 4,49 €/0,75-l-Flasche, erhältlich ab März 2019). Aromarebsorten liegen derzeit im Trend.

Auf der ProWein stellt ZGM auch die neuen „Living Labels“ von Michel Schneider vor. Mit Hilfe einer App auf dem Smartphone beginnt das Label zu „sprechen“. Augmented Reality nennt man eine solche Anwendung, die eine computergestützte Realität darstellt. „Sie stehen im Supermarkt, sind auf der Suche nach einem passenden Wein oder einer feinen Spirituose, öffnen eine App, scannen das Etikett mit Ihrem Smartphone und plötzlich beginnt diese Flasche Ihnen beispielsweise die Geschichte über den Inhalt, die Herkunft und den Macher zu erzählen“, erklärt Matthias Vollherbst von der gleichnamigen Druckerei diese Neuheit.

Zusätzlich richtet ZGM im Jubiläumsjahr den Fokus auf die erfolgreich eingeführten alkoholfreien Weine von Michel Schneider, die zum zweiten Mal hintereinander von der Fachpresse zum besten alkoholfreien Wein im Markt gewählt wurden.

Ein neues Trio aus Südafrika bietet ZGM für Freunde der halbtrockenen Weine ab der ProWein an: Stony Cape „Medium Sweet“. Zu der bereits gut in den Markt integrierten südafrikanischen Marke Stony Cape gesellen sich ein halbtrockener Weiß-, Rosé- und Rotwein. Eine Recherche von ZGM ergab, dass aus Übersee nur ein eingeschränktes Angebot an halbtrockenen Weinen im Deutschen Markt besteht. ZGM möchte Übersee-Weinfreunden mit dem Trio neue Genussmöglichkeiten bieten. (UVP inkl. MwSt.: 3,49 €/0,75-l-Flasche, erhältlich ab März 2019)

Weißburgunder und Grauburgunder von der Mosel zählen ab März 2019 als Neuheiten zum Weinsortiment der Marke Peter & Peter (UVP inkl. MwSt.: 4,99 €/0,75-l-Flasche, erhältlich ab März 2019). Die Top-Marke von ZGM legte bisher den Schwerpunkt auf Steillagen-Rieslinge von der Mosel.

Weiterhin fokussiert ZGM die beiden spontan vergorenen Donatushof Rieslinge, die durch ihre sehr gute Qualität überzeugen. Mit einem trockenen und einem halbtrockenen Riesling von der Saar setzt ZGM auf das kleine, aber feine Anbaugebiet und die hervorragende Qualität der Weine des Familienweinguts Michael Frank. (UVP inkl. MwSt.: 5,99 €/0,75-l-Flasche).

Unternehmensinformationen Zimmermann-Graeff & Müller GmbH:
Zimmermann-Graeff & Müller, kurz ZGM, in Zell an der Mosel, ist eine der führenden Weinkellereien Deutschlands. Das Familienunternehmen wurde 1886 durch Jacob Zimmermann gegründet. Es wird heute von den Ururenkeln Dr. Tina Schiemann und Dominik Hübinger in der fünften Familiengeneration sowie dem Schwiegersohn Kristian Schiemann geführt. Johannes Hübinger, der über 35 Jahre die Geschicke des Unternehmens leitete, hat die Funktion des Beiratsvorsitzenden inne. Der Erfolg von ZGM beruht auf einer hervorragenden Weinqualität, welche im Mittelpunkt des Handelns steht.

Die über Jahrzehnte aufgebaute Erfahrung in der Weinerzeugung und Vermarktung ermöglichte die Entwicklung und Forcierung von attraktiven Weinmarken wie Michel Schneider und Lorch. Für erstere ist nach der Begleitung durch Mediawerbung ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen. In den letzten Jahren hat ZGM das Sortiment um Kindergetränke durch Unterstützung von Lizenzmarken (Hello Kitty, StarWars, Schlümpfe) erweitert und so seine Leistungsfähigkeit in Produktion und Vermarktung unter Beweis gestellt. Im Bereich Bag-In-Box zählt ZGM zu den Marktführern in Deutschland und gilt als leistungsfähiger Anbieter in diesem Bereich.

Das breite ZGM-Sortiment deutscher, europäischer und Neuer-Welt-Weine ist fast überall im deutschen Lebensmittelhandel und in den Regalen zahlreicher weiterer Länder erhältlich. Bei seinem Angebot ist das Unternehmen in Punkto Qualitätsphilosophie führend. Als eines der stärksten Exportunternehmen der deutschen Weinwirtschaft werden die Weine in mehr als 35 Ländern verkauft. Über 1.000 ausgewählte Winzer aus Rheinland-Pfalz beliefern die Weinkellerei mit ihren Trauben. Durch die Übernahme der Weinkellerei Lorch im Jahr 2009 verfügt ZGM über eine eigene Kelterstation und eine eigene Fassweinkellerei in Bad Bergzabern. Mit Fertigstellung des neuen Lagers in 2017 besitzt ZGM eines der modernsten Hochregallager in der Weinwirtschaft.

Mit 282 Mitarbeitern, darunter 19 Auszubildende, erzielte das Unternehmen 2017 mit einem Gesamtabsatz von ca. 102 Millionen Litern einen Umsatz von rund 160 Millionen Euro.

Nahezu 45 Prozent der gesamten Absatzmenge stammen bei ZGM aus deutschen Weinanbaugebieten, bevorzugt aus den Regionen Mosel, Pfalz und Rheinhessen. Ergänzt wird das Angebot mit Weinen aus dem europäischen Ausland und aus Übersee. Die oenologische Betreuung erfolgt durch eigenes Personal, welches sowohl den Weineinkauf und den Ausbau betreut. Laufende Kontrollmaßnahmen anhand von strengen qualitativen Richtlinien werden im gesamten Unternehmen, insbesondere beim Ausbau und bei der Abfüllung der Weine, durchgeführt. Zur weiteren Qualitätssicherung werden die Vertragswinzer beim Anbau beraten. Die Produktion findet an drei Standorten statt: Zell-Barl, Kinheim und Bad Bergzabern, wobei im letztgenannten Werk eine eigene Kelterstation mit der ältesten Erzeugergemeinschaft der Pfalz, St. Paul, angeschlossen ist.

Quelle/Bildquelle: Zimmermann-Graeff & Müller GmbH | zgm.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link