Zamora Range
Vertretung in Deutschland

Zamora Company stärkt sein Gastronomiegeschäft mit eigener Niederlassung

Seit Ende des Jahres 2019 hat die spanische Zamora Company eine eigenständige Vertretung in Deutschland: die Zamora Company Deutschland GmbH (ZCD) mit Sitz in München. Die Leitung der ZCD übernimmt Ali Hariri als General Manager, der zuvor bereits in internationaler Rolle als Regional Director für Zamora’s Geschäfte im deutschen Markt verantwortlich zeichnete.

Mit dem Joint Venture Schwarze & Schlichte GmbH sowie dem langjährigen Vertriebspartner Mack & Schühle konnte Zamora mit seinen Kernmarken Licor 43 und Ramon Bilbao über die letzten Jahre kontinuierliches Wachstum erzielen.  Auch Martin Miller’s Gin, den die Zamora Group in 2018 akquirierte und der seitdem vom Distributionspartner Global Drinks Partnership in Deutschland vertrieben wird, konnte die Absätze verdoppeln und befindet sich auf einem kontinuierlichen Wachstumskurs.

Um die Gastronomie mit dem Zamora Portfolio noch fokussierter bearbeiten zu können, wird Zamora in seinem größten Exportmarkt nun aufrüsten. Zu diesem Zweck wurde das eigene Brand Activation Team rekrutiert, das in ausgewählten Ballungsräumen ab April 2020 das Team der Vertriebspartner unterstützen
wird.

„Ein besonderes Markenerlebnis beim Konsumenten zu schaffen und den Umsatz der Kunden nachhaltig zu fördern, bedarf nicht nur innovativer Konzepte sondern auch intensiver Betreuung und konstanter Optimierung. Hier wird unser Team auf die gute Distributionsarbeit unserer Partner aufbauen und wichtige
Impulse bei den Aktivierungen setzen,“ so Hariri.

Zudem soll die steigende Gastronomiekompetenz auch beim Aufbau neuer Marken eine  wichtige Rolle spielen.  Marken wie Yellow Rose Whiskey und die spanische Aperitif Marke Lolea, beide anfangs 2018 von der Zamora Group akquiriert, sollen von den zusätzlichen Ressourcen des eigenen Teams profitieren.

Hariri (42), seit 2014 bei der Zamora Group tätig, berichtet an Zamora’s globalen Vertriebschef Thomas Clamens.  Vor seiner Zeit bei Zamora war Hariri zwischen 2010 und 2013 als Global Marketing & Sales Director in der Geschäftsleitung der Schweizer Getränkefirma Diwisa S.A. tätig.  In den Jahren 2003-2010 arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen bei der Mast Jägermeister SE, u.a als Regional Director Central Europe, wo er den Ausbau der Süd- und Osteuropäischen Länder erfolgreich gestaltete.

ÜBER DIE ZAMORA COMPANY

Die Zamora Company ist ein zu 100 Prozent in Familienbesitz befindliches Unternehmen mit Sitz in Cartagena, Spanien. Es wurde 1945 gegründet und gehört heute zu den dynamischsten Unternehmen der Getränkeindustrie mit Spirituosenmarken wie Licor 43, Villa Massa , Martin Miller’s und Yellow Rose Texas Craft Whiskey. Mit der Weinmarke Ramon Bilbao verfügt Zamora über die umsatzstärkste Rioja Marke im
spanischen Heimatmarkt. Die 2018 erworbene Aperitifmarke Lolea rundet das Zamora Portolio ab. Die Zamora Company schloss das Jahr 2019 mit einem Umsatz von über 200 Millionen Euro ab. Dies entspricht einem organischen Wachstum von mehr als 6% gegenüber dem Vorjahr.

Die internationalen Märkte tragen 45% zum Umsatz des Unternehmens bei. Deutschland, USA, die Niederlande und Mexiko sind die grössten Exportmärkte der Zamora Company, auf die mehr als 60% des Umsatzes ausserhalb Spaniens entfallen.

Quelle/Bildquelle: Zamora Company GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link