WSA 2018 Hubertus Vallendar

WSA 2018: Hubertus Vallendar erhält Titel „World Class Distillery 2018“ in drei Kategorien

Produzenten aus aller Welt nehmen an der festlichen Verleihung des einzigartigen World Spirits Award 2018 teil. Die Branche feiert ihren neuen „Superstar“. Dem Edelbrenner Hubertus Vallendar von der Mosel wird als einzigem Brenner weltweit in drei Kategorien der Titel „World Class Distillery 2018“ überreicht.

Vergoldet wird der Erfolg in der Kategorie Obst-Spirits/Geiste mit der höchstmöglichen Auszeichnung „Distillery of the Year“. Von 17 eingereichten Produkten erhalten 2 Doppel-Gold: Haselnuss „Piemont“ und „Marc de Moselle“, ein Tresterbrand vom Mosel-Riesling. Dass ein regionales Produkt diese hohe Auszeichnung erhält, freut den bekennenden Moselaner besonders. Die Haselnuss „Piemont“ hat bereits seit Winter 2016 die Herzen der Liebhaber dieser edlen Nuss gewonnen. Ein „Must have!“

Die weiteren 15 eingereichten Produkte erhalten alle die Goldmedaille, kein Produkt mit „nur“ Silber! Es scheint fast, dass der als zeitgenössischer Alchimist von der Mosel beschriebene Destillateur im Prager Goldgässchen lernte. „Die Alchimisten kannten keine Berührungsängste mit ungewöhnlichen Ingredienzien“, sagt Hubertus Vallendar, der nach einem Zitat seines Freundes, dem Sternekoch Harald Rüssel, „alles brennt, was nicht bei drei auf dem Baum ist“. Dabei scheut er weder den Brand von Spargel, Bananen, grünem Tee, vietnamesischem Pfeffer oder einer Zigarre.

Warum die WSA-Jury die wohl beste der Welt ist: Das Geheimnis des World Spirit Award liegt in der unübertroffenen Qualität der Jury, basierend auf deren akribischer Ausbildung und dem einzigartigen System, das der Beurteilung zugrunde liegt. Jeder Verkoster muss die Ausbildung im Rahmen der Academy absolvieren, um mit dem WOB-System perfekt arbeiten zu können sowie umfangreiche Produkt- und Kategorie-Definitionen beherrschen und treffend anwenden.

Die besten Spirituosen werden prämiert, z.B. der Spirit of the Year mit mindestens Doppel-Gold oder der World-Spirit Award. Dieser geht an die Produzenten des punktbesten Produktes einer Gruppe, z.B. Obst-Brand „Kernobst“ oder Obst-Brand „Steinobst“. Die drei punktestärksten Destillerien pro Kategorie erhalten zudem den Titel „World-Spirits Distillery of the Year“ in Gold, Silber oder Bronze – ein begehrtes Marketing-Tool. Dabei gilt es Diamanten zu sortieren. Denn, wer es bis dahin geschafft hat, gehört zur Weltspitze!

Als Brenner gilt Hubertus Vallendar nun vermutlich als einer der besten der Welt. Vielleicht sogar der beste. Der „Superstar“ der Branche zeigt dabei bereits über Jahre Kontinuität von Spitzenleistungen gepaart mit einem offenen Geist. Das Streben nach Perfektion, nach Effizienz und nach exzellenter Kommunikation, dem es stets um Inhalte geht, beschreibt ihn als Mensch. Er weiß um die Leistungen, welche sein Team tagtäglich erbringt, und als Vater freut er sich, dass sein Sohn Mario ihm seinen Herzenswusch erfüllt.

Seit 2017 in der Ausbildung hat Mario Vallendar die Chance, die besten Ausbildungsbetriebe und vieles von der Welt zu erfahren. Er durfte übrigens die Auswahl der eingereichten Produkte entscheiden. Einig waren sich Vallendar Senior und Junior vorab dabei, regionale Produkte der Mosel einzureichen: Marc de Moselle, Hefebrand aus kaltvergorener Rieslinghefe, Brand und Likör vom Roten Weinbergpfirsich der Mosel … eine Liebeserklärung an die Moselregion.

Bildzeile: World Spirits-Initiator Wolfram Ortner (l.) überreicht Hubertus Vallendar die dreifache Auszeichnung als „World Class Distillery“.

Quelle/Bildquelle: Brennerei Hubertus Vallendar GmbH & Co. KG | vallendar.de