Wolfenbütteler Festspiele: Licht im Schacht – Jägermeister und die 257ers bringen die Matrix in Bochum zum Kochen

Am 3. Oktober 2014 lädt der Kräuterlikörhersteller aus Wolfenbüttel gemeinsam mit der Essener Rapcrew 257ers in die Bochumer Matrix ein und zelebriert dort eine Ekstase im grellbunten Neonlicht unter der Devise Licht im Schacht. Partyhungrige dürfen sich bei der neuesten Ausgabe der „Wolfenbütteler Festspiele“ auf einen Abend der Extreme freuen: Für eine Nacht verwandeln Jägermeister und die 257ers die Location mit düsterem Bergwerkscharakter – Schritt für Schritt nach unten, Schacht für Schacht abwärts – in einen brodelnden, fluoreszierenden Kessel mit „Anything-goes-Atmosphäre“. Mit Beats und Bässen wirbeln ganz unten die 257ers, unterstützt von SSIO und Karate Andi, den Staub vergangener Generationen auf und bringen in einer knalligen Schwarzlicht-Erlebniswelt Leben ins Dunkel. Das Publikum kann sich auf dem Festspielplatz voller Überraschungen austoben, zu einem Teil der schillernden Bühneninszenierung werden und vor allem eins: Abfeiern, bis die Sonne das Neonlicht durchbricht.

Bevor die Essener Rapcrew anlässlich ihres am 26. September 2014 erscheinenden Albums „Boomshakkalakka“ auf große Deutschlandtour geht, gibt sie sich noch einmal die Ehre in ihrer Heimat bei der Ruhrpottvariante der „Wolfenbütteler Festspiele“. „Mit Essen Spielt Man Nicht“ benannte das Essener Rap-Trio 2007 eines ihrer Mixtapes – und da könnten sie Recht haben, denn mit Essen feiert man! Es bleibt also nicht mehr viel übrig, als es mit den Worten der drei waschechten Ruhrpottrapper zu sagen: „Shawty, das wird mehr als nur ‘ne Party!“

Mit Licht im Schacht meldet sich Jägermeister mit einer neuen Ausgabe der „Wolfenbütteler Festspiele“ zurück und knüpft damit direkt an die fulminante Bühnenshow im Hamburger Club Uebel & Gefährlich an, bei der das DJ Orchester legendäre Acts der deutschen Rapszene live zelebrierte.

Im Herbst und Winter 2014 richtet Jägermeister nun vier weitere genreübergreifende, extrem musikaffine und unvergessliche Festspiele aus. Nach dem Auftakt Licht im Schacht mit den 257ers in Bochum geht es am 18. Oktober 2014 weiter mit Jägermeister und HEISSKALT als Gastgeber einer tollkühnen Clubnacht in Stuttgart. Man darf gespannt sein. Besser noch, man ist dabei gewesen.

Jägermeister – Licht im Schacht

  • Wo: Matrix, Hauptstr. 200, 44892 Bochum
  • Wann: Freitag, 3.10.2014
  • Einlass: Ab 20 Uhr
  • Eintritt: 8 Euro

Über die Wolfenbütteler Festspiele:
Die Wolfenbütteler Festspiele sind das neue Musikengagement von Jägermeister. Die Plattform steht für einzigartige, nie dagewesene, einmal und nie wieder stattfindende Musik-Shows. Der Ansatz: Wenn man Künstlern die Möglichkeit bietet, entstehen untypische, einzigartige und verrückte Live Shows, neue Rituale, neue Abläufe, neue Inszenierungen. Unter der Leitidee „Wolfenbütteler Festspiele“ erfüllt Jägermeister renommierten Bands und Künstlern kreative Wünsche. Denn oftmals haben Musikschaffende in Zyklus von Komposition, Produktion, Promotion und Shows kaum noch Raum, um sich ihren kreativen Hirngespinsten von außergewöhnlichen Live-Ereignissen zu widmen. Künstler verschiedener Genres lassen zusammen mit dem Kräuterlikörhersteller aus Wolfenbüttel ihre Show-Träume wahr werden – und für Fans kommt dabei ein Festspiel raus.

Seit 15 Jahren engagiert sich Jägermeister mittlerweile in und um Musik. Mit der Plattform „Wolfenbütteler Festspiele“ geht die Marke nun den evolutionären Schritt vom Abbilder kontemporärer Musik zum Ermöglicher neuartiger Musikereignisse.

Über Jägermeister:
Jägermeister ist die weltweit erfolgreichste Likörmarke und belegt Platz 7 im „Impact“-Ranking der internationalen Premiumspirituosen. Hergestellt und vertrieben wird der Kräuterlikör von der Mast-Jägermeister SE. Alles beginnt 1878 mit der Gründung des Familienunternehmens in Wolfenbüttel. 1934 entwickelt Curt Mast das Geheimrezept für Jägermeister, der bis heute nach dieser geheimen Rezeptur hergestellt wird. Insgesamt 56 verschiedene Kräuter, Blüten, Wurzeln und Früchte geben dem Kräuterlikör seinen unverwechselbaren Geschmack, wobei nur die besten Rohstoffe verarbeitet werden. Erst nach 12-monatiger Fasslagerung und 383 Qualitätskontrollen verlässt eine der weltweit 87,1 Millionen verkauften 0,7 Liter Flaschen das Haus. Mittlerweile sind insgesamt rund 600 Mitarbeiter dafür verantwortlich, dass Jägermeister in über 90 Ländern genossen werden kann.

Quelle: Mast-Jägermeister SE | jaegermeister.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link