Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 15/2017: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt – aufgrund der Ostertage schon heute – eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage.

Privatbrauerei Waldhaus auch 2016 wieder mit Rekordumsatz
Den Anfang machte diese Woche die Privatbrauerei Waldhaus, die meldete, dass sie auch 2016 weiter wuchs. Mit einer Ergebnissteigerung von +12,5 % auf 85.000 Hektoliter hat die Schwarzwälder Premiummarke einen erneuten Ausstoßrekord erzielt. 10,2 Millionen Euro Umsatz bedeuten gleichzeitig zum 15. Mal in Folge ein Rekordjahr: Artikel lesen.

Tag des Deutschen Whiskys ins Leben gerufen
Das Datum für den ersten Tag des Deutschen Whiskys steht seit dieser Woche fest: Am 24. Juni 2017 veranstalten deutsche Whiskybrennereien einen Aktionstag rund um die Spirituose. In Brennereien und an anderen Veranstaltungsorten wird der deutsche Whisky bei Verkostungen, Besichtigungen, Vorträgen und vielfältigen Angeboten in den Fokus gerückt: Artikel lesen.

Vorreiter: Italienisches Konsortium Prosecco DOC verbietet Pflanzenschutzmittel im gesamten Anbaugebiet
Die Mitgliederversammlung des Konsortiums der kontrollierten Ursprungsbezeichnung Prosecco DOC bestätigte in dieser Woche das Engagement des Präsidenten, ab der Lese 2018 Glyphosat, Folpet und Mancozeb zu verbieten. Die Pflanzenschutzmittel werden bereits ab diesem Jahr aus den offiziellen Anbau-Statuten ‚Vademecum viticolo 2017’ gestrichen: Artikel lesen.

Februar 2017 hält den Inlandsbierabsatz weiter auf Minuskurs
Nicht gut läuft es bisher für den Inlandsbierabsatz, der noch nicht so richtig in Fahrt kommen möchte. Im Februar 2017 verzeichnete er ein Minus von 1,8 Prozent, sodass sich in den ersten zwei Monaten des neuen Jahres ein Gesamtminus von 2,3 Prozent ergibt: Artikel lesen.