Metmakt
News von den Met-Enthuisiasten

Wie wär’s denn mal mit Honigwein?

Ausgehend von ihrem Versandlager in Hannover beliefern die Met-Enthusiasten Jonas Eichmann und Erwin Bröker den deutschsprachigen Raum mit erstklassigem Honigwein aus ganz Europa.

Das Sortiment ihres im März 2019 gestarteten Onlineshops www.metmarkt.de umfasst mittlerweile weit über 100 verschiedene Met-Sorten, aus 10 verschiedenen Ländern. Die Auswahl reicht vom klassischen Honigwein, über Fruchtmet bis hin zu Kräuter- und Gewürzmet.

Das älteste alkoholische Getränk der Menschheit

Nicht nur die alten Griechen, die davon ausgingen, dass Honig vom Olymp auf die Erde geschickt wurde, um dort von Bienen geerntet zu werden, verehrten den „Nektar der Götter“. Sondern auch die Germanen und Wikinger, welche man meistens mit Met in Verbindung bringt, fanden schnell Gefallen an dem goldenen Elixier, welches scheinbar übernatürliche Fähigkeiten verlieh und ihnen den Kontakt zu ihren nordischen Göttern ermöglichte.

Aber was ist Met überhaupt?

Met, auch Honigwein genannt, ist ein alkoholisches Getränk auf Basis von Honig, Wasser und Hefe. Des Weiteren wird Met auch häufig mit verschiedensten Früchten, Kräutern und Gewürzen versetzt, wodurch wieder völlig neue Varianten entstehen. Der Alkoholgehalt, des durch natürliche Gärung entstandenen Honigweins, liegt in der Regel zwischen 4% Vol. und 18% Vol.

Wie trinkt man Met am besten?

Viele Leute kennen Met nur als Heißgetränk vom Weihnachts- oder Mittelaltermarkt. Doch Honigwein kann mehr als das. Leicht gekühlt oder auf Eis, bietet ein guter Fruchtmet beispielsweise eine echte Alternative zu den gängigen Sommergetränken. Wer seinen Met jedoch lieber warm trinkt, sollte es einmal mit einem gewürzten Glühmet versuchen. Dieser sollte dann allerdings nicht auf über 55°C erhitzt werden.

Met ist wieder im Kommen!

Auch wenn der Honigwein hierzulande schon fast in Vergessenheit geraten ist, erfährt er zurzeit ein kleines Comeback. Besonders in den USA wächst der Met-Markt rasant. So erwirtschafteten die knapp 150 „Meaderies“, also Metkellereien, im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von gerade einmal 50 Millionen Dollar. Mittlerweile eröffnet durchschnittlich alle drei Tage eine neue Meadery ihre Pforten, sodass es alleine in den USA schon über 400 Hersteller von handwerklich hergestelltem „Craft Mead“ gibt. Mit einem geschätzten Gesamtumsatz von sagenhaften 400 Millionen Dollar pro Jahr ist Met in den USA zwar immer noch die kleinste, gleichzeitig aber auch die am schnellsten wachsende Getränkekategorie überhaupt.

Doch auch in Europa erfreut sich der Honigwein einer immer größer werdenden Beliebtheit. Über den Marktplatz www.metmarkt.de erhalten Endverbraucher, Gastronomen und Händler Zugang zu den Produkten der verschiedensten, europäischen Met-Manufakturen.

Quelle/Bildquelle: Alkemie UG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link