Single Malt Whisky

Whisky-Kunst: Waterford läutet mit Koffi eine Cuvée Core Range ein

Waterford Whisky hat das Verständnis von Single Malt Whiskys verändert. Wenn es um Herkunft, Terroir und eine neue Generation von Whiskyherstellern geht, setzen die Iren Maßstäbe. Ihr transparentes Terroir-Konzept kommt an. Nun läuten die Szene-Ikone Mark Reynier und sein Team mit dem Cuvée Koffi eine Core Range ein, der die Kunst zusätzlich Ausdruck verleiht.

Die im Süden Irlands gelegene Waterford Distillery brennt einzigartige Single Malts, die streng nach den Prinzipien des Terroirs entstehen. Separat angebaut, geerntet, gelagert, gemälzt und destilliert fangen diese Single Farm Origins Farm für Farm, Terroir für Terroir das Geschmacksprofil ihres Herkunftsortes ein. Dafür arbeitet die innovative Brennerei mit ausgewählten irischen Farmen zusammen.

Für ihre The Cuvée Abfüllungen vermählt Waterford ausgewählte Single Farm Origin Whiskys. So entstehen äußerst vielschichtige, lebendige und ausdrucksstarke Geschmackserlebnisse – ähnlich der Cuvées namhafter französischer Weingüter. Oder wie Waterford CEO Mark Reynier sagt: ultimative Whiskys. Aus der Weinbranche kommend, ist in diesem Konzept ganz zu Hause.

Außen und innen Kunst

Den Facettenreichtum der irischen Terroir-Whiskys lassen schon die Etiketten der The Cuvée Abfüllungen erahnen. Nach zweijähriger Zusammenarbeit mit Leah Hewson, einer der führenden bildenden Künstlerinnen Irlands, gab die Brennerei im April letzten Jahres die Kooperation mit Nathanaël Koffi bekannt. Der abstrakt und expressiv arbeitende Künstler aus Frankreich hat ein Etikett entworfen, das Waterfords progressive Produktionsmethode reflektiert. Das moderne, lebendige Design spiegelt die Farben Irlands, das Terroir, die Gerste und das Erbe der Insel wider.

Der Künstler Nathanaël Koffi.

„Durch die Schichtung von Farben und Mustern habe ich versucht, die vielseitigen und komplexen natürlichen Aromen dieser ultimativen Waterford Whisky-Cuvées einzufangen. Mein Kunstwerk macht sich alles zunutze, was ich an der Waterford Distillery und ihren Whiskys liebe: Körper, Textur und avantgardistische Methoden.“ – Nathanaël Koffi

Das Cuvée-Kernsortiment

Koffis Etikett veredelt jene markante blaue Waterford-Flasche mit Glasverschluss, die die Kernsortiment-Ära einläutet. Der nach dem Künstler benannte Single Malt bildet als Flaggschiff-Whisky den Auftakt der The Cuvée Core Range. Für die bisher älteste und komplexeste Abfüllung der Brennerei kommen 24 verschiedene Single Farm Origin Whiskys zusammen, von denen jeder seinen eigenen, durch das Terroir bedingten Charakter hat. Auf der Terroir-Seite sind diesbezügliche Details übersichtlich dargestellt. Jeweils mindestens sechs Jahre in vier verschiedenen Fasstypen gereift und zu einem komplexen Cuvée vereint, sind die einzelnen Bestandteile über Codes auf den Flaschen vollständig rückverfolgbar und transparent – vom Feld bis zum Fass.

Ned Gahan (Head Distiller bei Waterford).

Auf das Waterford The Cuvée Koffi wird der Biodynamic Cuvée Luna folgen, der voraussichtlich im Herbst 2024 zusammen mit der raren Heritage-Abfüllung Goldthorpe lanciert wird. 2025 komplettieren das Quartett das Peated Cuvée Fumo und das Organic Cuvée Gaia. Das renommierte und beliebte Cuvée Argot bleibt währenddessen der budgetfreundliche, jüngere Bruder der Cuvée-Familie, ist jedoch nicht Teil der Core Range.

Cuvée Koffi

Waterford Irish Single Malt Whisky

  • Herkunft: Irland
  • Fasstypen: First Fill American Oak , Virgin American Oak, Premium French Oak und Vin Doux Naturels
  • Alter: mind. 6 Jahre
  • Alkoholgehalt: 50% vol.
  • Flaschengröße: 0,7 Liter
  • Sonstiges: Nicht kühlfiltriert, nicht gefärbt

Verkostungsnotizen

Nase: Spannende Kombination von rotem Apfel auf hausgemachtem Schwarzbrot zu einer Tasse Tee. Zitrusfrucht-Marmelade, prickelnder weißer Pfeffer, gemischte Kräuter, Cola- und Brausebonbons sowie ein Hauch von Lavendel in frischer Erde.

Gaumen: Sanft auf der Zunge tanzende Gewürze, Shortbread mit Zitrone und Erdbeere, schwarzer Pfeffer, Grapefruit, Chilischokolade, Salzcracker, Gerstenzucker- Bonbons, Sommerfrüchtekompott und Lakritzkonfekt.

Nachklang: Lang und trocken, mit einer anhaltenden sanften Würze, die zu getrockneten Früchten überleitet.

Über Waterford

Seit 1792 gibt es am Ufer des Flusses Suir eine Brauerei. Seit 2015 ist sie die technisch hoch entwickelte Waterford Distillery, gegründet und geleitet von Mark Reynier. Modernste Ausrüstung verbindet sich hier mit uraltem Wissen, einheimischer irischer Gerste, ausgedehnten Gärzeiten, langsamer Destillation und einer handverlesenen Fässer- Auswahl. Waterford bringt Terroir ultimativ zum Ausdruck – und zwar Farm für Farm, Ernte für Ernte. Für jede Abfüllung der ‘Single Farm Origins‘ wird ausschließlich Gerste von einem einzigen Agrarbetrieb verwendet. Dafür arbeitet Waterford mit aktuell 97 irischen Farmen zusammen, die 19 unterschiedliche Gerstensorten anbauen. Das Ergebnis sind einzigartige Destillate, die auf erstaunliche Weise ihre Herkunft übermitteln.

Über Kirsch Import

Kirsch Import kennt die Spirituosenbranche seit 48 Jahren. Das Familienunternehmen aus Stuhr in der Nähe von Bremen hat sich früh auf das Premium-Segment spezialisiert: Über 4.500 hochwertige Spirituosen, darunter Deutschlands umfangreichstes Portfolio im Bereich Single Malt, verwaltet in zweiter Generation Christoph Kirsch.

Quelle: Kirsch Import GmbH & Co. KG
Bildquelle: Waterford Distillery

Neueste Meldungen

gin tonic
gin tonic
Ferdinands Gin 10 Jahre
Alle News