Manfred Nieder Warsteiner

Warsteiners Verkaufsdirektor Manfred Nieder wechselt zu Veltins

In der deutschen Brauerei-Landschaft wurde es in den letzten Tagen plötzlich unruhig. Der Grund: Manfred Nieder, Verkaufsdirektor Gastronomie bei der Warsteiner Brauerei, wechselt zu Veltins.

Seit Februar 1999 ist der Nieder in der Position bei Warsteiner tätig – also fast 20 Jahre. In der letzten Woche erfolgte die Kündigung, gleichzeitig wurde bekannt, dass der 56-Jährige von Warstein zum Wettbewerber ins nur 30 km entfernte Grevenstein wechselt. Wann genau er seinen neuen Job bei der Brauerei Veltins antreten wird, ist indes noch unklar: Die Kündigungsfrist beträgt 6 Monate – falls man Warsteiner auf die Einhaltung besteht.

Bei Veltins wird Nieder die Position des Vertriebsveranwortlichen für das Sauerland übernehmen. Er folgt damit auf Marcus Voeste, der erst kürzlich zum Geschäftsführer der Westfälischer Gastronomie Service GmbH, einer Tochter der Veltins Brauerei, berufen wurde.

Der Heimatmarkt der beiden Brauereien, das Sauerland, ist auch Manfred Nieders Heimat: Er wurde dort geboren, lebt aktuell in Brilon und ist nicht nur Kenner der dortigen Gastronomie, sondern hat eine hohes Wissen, wenn es um die Geschehnisse der regionalen Vereine geht. Er freue sich über die neue und schöne Herausforderung, sagte er im Gespräch mit der Westfalenpost. Veltins-Pressesprecher Ulrich Biene erklärte: „Für uns ist dieser Wechsel ein riesiger Zugewinn“.

Weitere Informationen zu den Brauereien gibt es unter www.warsteiner.de und www.veltins.de.

Bildquelle: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link