Eine Flasche ArthalQuelle im Grünen

Veränderungen im Sinziger Mineralbrunnen: Mehr Bedeutung für die Ahrtalquelle

Der Sinziger Mineralbrunnen stärkt mit umfangreichen Maßnahmen seine bisherige Zweitmarke Ahrtalquelle. Dazu zählen eine Erweiterung der Range um Süßprodukte, die Einführung der Marke in der Gastronomie sowie entsprechende VKF- und Zugabe-Aktionen im Handel. Die in Absatz und Beliebtheit beim Konsumenten konstante Marke Sinziger wird künftig vor allem im Großraum Wuppertal aktiv.

„Wir freuen uns, dass wir das große Potenzial der Ahrtalquelle noch weiter entwickeln können“, erläutert Thomas Beckmann, Geschäftsführer des Sinziger Mineralbrunnens. Den Auftakt hatten die Verantwortlichen schon im Vorjahr gemacht, indem sie das Erscheinungsbild der Marke umfangreich relauncht hatten. Im Zuge dessen waren die Etiketten modernisiert und der zentrale Claim modifiziert worden: „NAHRtürlich rein“ steht seitdem für die regionale Verankerung der Marke. Die spielt auch bei der demnächst startenden Kooperation mit der Winzergenossenschaft Mayschoß eine Rolle. Gemeinsam will man die Vorzüge der Ahrtalquelle als das „Wasser zum Wein“ herausarbeiten und dazu auch ein VKF-Angebot im Handel machen.

Sozusagen als Aufgalopp hat Astrid Lettau, Marketingverantwortliche des Brunnens, eine Informationsveranstaltung für Winzer sowie Verantwortliche aus Gastronomie und Tourismus konzipiert, die demnächst im Maravilla Beauty & Spa Hotel in Sinzig stattfindet. Die neu gewonnene Bedeutung der Marke Ahrtalquelle drückt sich auch in einer Erweiterung des Sortiments und in neuen Gebinden aus. Für die Gastronomie planen die Verantwortlichen ab März 2019 die Einführung einer formschönen Facetten-Flasche, die es in den Größen 0,75 l und 0,25 l geben wird. Als das „Wasser zum Wein“ wird die Ahrtalquelle dann in zahlreichen Gastronomieobjekten in den Sorten Naturell, Classic und Medium angeboten.

Neben dem Wein ist das Ahrtal landläufig für seine reichen Obstvorkommen bekannt. Was liegt näher, als daraus auch für sein Produktsortiment Kapital zu schlagen? So launcht der Sinziger Mineralbrunnen voraussichtlich ab April eine neue Limonaden-Linie. Die „Ahrtaler Landlimo“ ist in den Geschmackssorten Apfel-Rhabarber, Birne-Traube und Schwarze Johannisbeere vorgesehen. Das vegane Retro-Produkt wird über den Handel in 0,7l und in der Gastronomie über 0,33l Glasflaschen distribuiert.

Die Neuausrichtung der Marken, den Fokus auf der Gastronomie, dazu eine Erweiterung des Sortiments: Im Sinziger Mineralbrunnen hat man sich für 2019 eine Menge vorgenommen. „Wir haben Marketing und Vertrieb für unsere Marken weiter fokussiert und mit geeigneten Maßnahmen unterlegt“, sagt Thomas Beckmann. „Und jetzt freuen wir uns darauf zu sehen, wie der Konsument unsere Ideen aufnimmt.“

Über den Sinziger Mineralbrunnen und seine Marken
Der Sinziger Mineralbrunnen ist seit 1853 die Heimat beliebter Getränkespezialitäten mit regionaler Herkunft. Das Sinziger Mineralwasser mit seiner ausgewogenen Mineralisation ist Basis für die Sinziger-Produktpalette, die von Erfrischungsgetränken über Schorlen bis hin zu Wellnessdrinks reicht. Neben Sinziger steht vor allem auch die Ahrtalquelle im Vordergrund. Ihr Mineralwasser ist reich an Magnesium, besonders frisch und natürlich im Geschmack. Außerdem gehört die Kultlimonade Gerri zum Sortiment des Brunnens.

Quelle/Bildquelle: Sinziger Mineralbrunnen GmbH | sinziger.de