Logo Valensina Gruppe 2023
Nachhaltigkeitsbericht

Valensina Gruppe: Zweiter Nachhaltigkeitsbericht belegt Fortschritte

Die Valensina Gruppe legt ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht vor. Der Bericht entspricht den anspruchsvollen internationalen GRI Standards 2021 und informiert über Entwicklungen und Fortschritte gegenüber dem ersten Nachhaltigkeitsbericht zwei Jahre zuvor. Zudem werden wesentliche Themen noch prägnanter benannt und Ziele konkreter ausformuliert. Auf Grund der Fortschritte konnte sich die Valensina Gruppe im internationalen Nachhaltigkeitsranking von EcoVadis bereits verbessern und eine Gold-Medaille erzielen.

2018/2019 entwickelte die Valensina Gruppe ihre Nachhaltigkeitsstrategie, die sie seither konsequent verfolgt. Teil der Strategie ist eine transparente Berichterstattung, in der das Familienunternehmen regelmäßig Rechenschaft über seine Aktivitäten ablegt. In diesem Zuge wird alle zwei Jahre ein Nachhaltigkeitsbericht erstellt. Der nun veröffentlichte, zweite Bericht zieht ein erstes Fazit und schärft Themen und Ziele nach.

Erfolge gibt es vor allem aus dem Bereich Verpackungsmaterial zu vermelden. Hier wurde das Ziel für die Materialeinsparung, das für 2025 angesetzt war, bereits übertroffen. Zudem wurden wesentliche Nachhaltigkeitsthemen prägnanter benannt, um den neuen GRI-Anforderungen besser Rechnung zu tragen. Ein besonderer Fokus lag auch auf dem Thema Mitarbeitende, insbesondere Stärkung der Unternehmenskultur sowie der Führungskräfteentwicklung. Gemeinsam wurden Handlungsfelder definiert und ein Wertekanon verabschiedet.

nachhaltigkeistbericht

Ende 2022 unterzog sich die Valensina Gruppe erneut dem Nachhaltigkeitsrating von EcoVadis und konnte sich dabei um acht Punkte steigern. Ein großer Erfolg für die Unternehmensgruppe und Ansporn, die Nachhaltigkeitsleistungen noch weiter zu verbessern. Eine dieser Leistungen wird sein, CO2-Emissionen wirksam zu reduzieren. Dafür hat sich die Valensina Gruppe wissenschaftsbasierte Klimaziele nach der Methodik der Science Based Target Initiative (SBTi) gesetzt. Ihr Reduktionsziel bis 2030 beträgt 42 Prozent in Scope 1 und 2 im Vergleich zu 2020. Gleichzeitig wird an der Erfassung der Scope 3-Emissionen gearbeitet, um weitere Handlungsmöglichkeiten abzuleiten.

„Wir haben außerdem begonnen, ein Strategiepaket für nachhaltige Beschaffung zu schnüren, das wir Stück für Stück umsetzen“, führt Björn Vieten, Mitglied der Geschäftsleitung und Ressortleitung CSR bei der Valensina Gruppe, die Aktivitäten weiter aus. „Schön ist, dass unsere Kunden mehr denn je auf nachhaltige Produkte setzen. Ihr anhaltendes Interesse bestärkt uns auf unserem Weg.“ Und Rebecca Buch, CSR Managerin der Valensina Gruppe, ergänzt: „Was mich besonders freut, ist, dass Nachhaltigkeit zum festen Bestandteil unseres Austauschs mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitenden geworden ist. Unsere transparente Berichterstattung wird uns weiterhin dabei unterstützen, Fortschritte zu dokumentieren und verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen.“

Der zweite Nachhaltigkeitsbericht entspricht den anspruchsvollen internationalen GRI Standards 2021. Der Bericht bezieht sich auf alle Produktionsstandorte und die Zentrale der Valensina Gruppe. Bis zum Inkrafttreten der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) wird die Valensina Gruppe weiterhin alle zwei Jahre einen Nachhaltigkeitsbericht vorlegen. Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht über den Berichtszeitraum 2021-2022 kann auf der Webseite der Valensina Gruppe eingesehen werden.

Über die Valensina Gruppe

Die Valensina Gruppe zählt zu den führenden Fruchtsaftunternehmen Deutschlands, deren Stärke in der diversifizierten Fruchtsaft-, Abfüll- und Verpackungs-Kompetenz liegt. An den drei Standorten Mönchengladbach, Vechta und Erding verfügt die familiengeführte Unternehmensgruppe über ein in Deutschland einzigartiges Know-how in Abfüll- und Verpackungstechnik, das auch Geschäftspartnern unzählige Möglichkeiten bietet (Copacking).

Die Valensina Gruppe kann daher ein attraktives Sortiment hochwertiger Fruchtsäfte und -nektare sowie Getränke auf Basis dieser in den verschiedenen Gebindeformen von Glas über Karton bis PET als Eigen- und Handelsmarken (Private Label) und für das Copacking gekühlt und ungekühlt anbieten. Höchste Qualitätsansprüche und Leidenschaft für Fruchtsäfte sind die Basis für die Erfolgsgeschichte der Valensina Gruppe, die insgesamt über 390 Mitarbeiter beschäftigt.

Unter dem Dach der Valensina Gruppe sind drei starke Fruchtsaft-Marken mit unterschiedlicher Kompetenz und Positionierung vereint: die regionale Qualitätsmarke Wolfra, die nationale Marke Valensina sowie die nationale Qualitätsmarke HITCHCOCK.

Quelle/Bildquelle: Valensina Gruppe

Neueste Meldungen

gin tonic
gin tonic
Ferdinands Gin 10 Jahre
Alle News