OeTTINGER Hanfkiss

Unkonventionell, innovativ und überraschend anders: OeTTINGER Hanfkiss

Produkte aus Hanf, wie Hanfmehl, Hanfsamen und Cannabisöl, liegen bereits seit einiger Zeit voll im Trend – Tendenz steigend. Mit dem neuen OeTTINGER Hanfkiss kommt die chillige und erfrischende Portion Hanf nun auch ins Bier.

Das Biermischgetränk enthält ausgesuchte Grüntee-, Hanf- und Kräuter-Extrakte auf Bio-Basis, 2,5 Prozent Alkohol und einen THC-Gehalt von maximal 0,2 Prozent, womit es den gesetzlichen Grenzwert nicht überschreitet. „An unseren Standorten, aber auch in unserem Stammhaus experimentieren wir gerne und probieren uns an neuen Bier- und Biermischgetränken. Die Hanfvariante hat uns und unsere Testtrinker überzeugt. Und uns war sofort klar: Hanfkiss hat Potenzial, an der Idee bleiben wir dran“, so Peter Böck, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der OeTTINGER Brauerei.

Herbe Hanfaromen treffen auf milde Frische – auch Vollbier in Planung

Die Basis für OeTTINGER Hanfkiss ist das beliebte OeTTINGER Helles, welches mit speziellen Kräuterextrakten versetzt wird. Um die herbe Note, die Hanf mit sich bringt, auszugleichen, hat die OeTTINGER Brauerei dem neuartigen Biermischgetränk eine mild-frische Komponente entgegensetzt. „Diese Kombination macht aus OeTTINGER Hanfkiss ein gehaltvolles und zugleich rundes Geschmackserlebnis“, so Böck. „Es ist genau das richtige Getränk für Bierliebhaber, die gerne einmal etwas Neues probieren oder leichtere Biervarianten bevorzugen, und natürlich für alle, die neugierig sind, wie perfekt Hanf und OeTTINGER Bier harmonieren.“ Aber auch wer es geschmacksintensiver mag, soll auf seine Kosten kommen, denn auch eine herbere Vollbier-Variante mit einem höheren Alkoholgehalt ist bereits in der Entwicklung. „OeTTINGER Hanfkiss hat das Potenzial, zu einer ganzen Produktfamilie zu wachsen“, ist sich Peter Böck sicher.

OeTTINGER Hanfkiss wird testweise ab Juli/August 2019 in praktischen 0,5l PET-Flaschen im Handel in Norddeutschland erhältlich sein: flächendeckend in Famila- und Combi-Märkten, in ausgewählten Märkten von Edeka Nord sowie in REWE-Märkten in Berlin. Die handlich leichten Pfandflaschen sind für den Festivalsommer oder für unterwegs perfekt geeignet. Wer nicht so lange warten kann und sich bereits vorab von der besonderen Geschmackskomposition überzeugen will, hat bis September die Gelegenheit, das Bier auf der Gartenschau in Wassertrüdingen im bayerischen Landkreis Ansbach zu probieren. Auch beim „Wudzdog Open Air“ 2019 (20.-23. Juni), dem lokalen Musikevent in Dornstadt nahe
Oettingen im Landkreis Donau-Ries, wird das OeTTINGER Hanfkiss erhältlich sein. Einem entspannten Schluck OeTTINGER für Zwischendurch steht damit nichts im Wege.

Über OeTTINGER

Mit einem Ausstoß von rund 8,5 Mio. Hektoliter zählt die OeTTINGER Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken ab und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1731 gegründet. Insgesamt sorgen rund 1.050 Mitarbeiter an vier Standorten für höchste Brauqualität: Oettingen (Bayern, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Eine hochmoderne Produktion, der Verzicht auf teure Werbung und ein effizienter Direktvertrieb ermöglichen eine attraktive Preisgestaltung. OeTTINGER-Getränke unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle. Das komplette Bier-Sortiment wird seit März 2013 zusätzlich mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet. Nach der Umstellung auf Gentechnikfreiheit trat OeTTINGER als erste Brauerei dem Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. bei.

Quelle/Bildquelle: OETTINGER Brauerei GmbH | oettinger-bier.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link