The Macallan neues Design 2018

The Macallan: neues Design und optimiertes globales Portfolio

Die schottische Destillerie The Macallan hat im April das neue Design ihrer Single-Malt-Serie vorgestellt, deren Roll-out in Deutschland Mitte Juni startet. Darüber hinaus wurde das Portfolio optimiert und nach Fasstypen eingeteilt, um den Konsumenten die Navigation zu erleichtern und einen Whisky für jeden Anlass zu bieten. So wird die Fine-Oak-Serie in Triple Cask Matured umbenannt. Das Herzstück des Portfolios bildet die Trilogie mit Sherry Oak 12, Double Cask 12 und Triple Cask Matured 12.

Inspiriert vom Design des The Macallan Rare Cask und des Rare Cask Black, präsentieren sich alle Flaschen jetzt mit einer markanten, v-förmig in das Glas eingearbeiteten Einkerbung am Übergang zum Flaschenhals. Auch die Umverpackung wurde für ein stimmiges Gesamtbild überarbeitet. Vor allem verfügen die Flaschen nun über einen optimierten Wiederbefüllungs- und Fälschungsschutz, der den Kunden beim Kauf Sicherheit für authentischen Geschmack bietet. Das Team der Destillerie hat all seine Erfahrung und sein Wissen eingebracht, um diese Technologie voranzutreiben und dadurch zu garantieren, dass die Konsumenten stets die einzigartige Qualität von The Macallan genießen.

Design als Spiegel des Geschmacks
Die neue Gestaltung soll dem außergewöhnlichen Inhalt der Flasche gerecht werden, um den es The Macallan und jedem Whisky-Freund weltweit in erster Linie geht. „Wir glauben, dass die neue Flasche in einer Weltklassebar ebenso gut zur Geltung kommt wie zu Hause auf einem Tisch, wo man sie gemeinsam mit Freunden genießt“, sagt Glen Gribbon, Marketingleiter von The Macallan.

Wie Macallan das Portfolio kalibriert
Den Anstoß für die Neugestaltung bildete die Optimierung des Sortiments. Besonders wichtig für The Macallan war es, die Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten miteinzubeziehen. Denn das Ziel besteht darin, einen Whisky für jeden Anlass anzubieten. Die Fine-Oak-Serie, die 2004 eingeführt wurde und in Ex-Bourbon-Fässern sowie in ehemals mit Sherry befüllten Fässern aus Amerika und Europa reift, wird umbenannt in Triple Cask Matured. Das betont die Reifung in drei verschiedenen Fasstypen. Die Umbenennungen der Sherry-Oak-, Double-Cask- und Triple-Cask-Matured-Serien sorgen für einen roten Faden im Portfolio.

„Wir möchten es unseren Fans leicht machen, den für sie passenden Whisky auszuwählen. Was ist einfacher als eine Einteilung in ein, zwei oder drei Fasstypen? Indem wir unser Kernsortiment unter Sherry Oak, Double Cask und Triple Cask Matured bündeln, können wir die Vielfalt der Whiskys, die aus unserer Destillerie kommen, hervorheben. So ermutigen wir neue und bestehende Fans, Single Malts von The Macallan zu vielfältigen Anlässen zu genießen“, so der Kommentar von Glen Gribbon.

Um das Portfolio global zu vereinheitlichen, wird die Reihe The Macallan 1824 eingestellt. The Macallan Gold wird in der Double-Cask-Serie als Double Cask Gold geführt und The Macallan Amber und Sienna werden nicht mehr produziert. Double Cask 12 Jahre ist seit seiner Einführung im Jahr 2016 ein weltweiter Erfolg für die Marke und wird nun einen höheren Stellenwert bekommen. Für die Zukunft ist geplant, stärkere und ältere Abfüllungen auf den Markt zu bringen.

Weitere Informationen unter www.themacallan.com.

Über Beam Suntory Deutschland:
Die Beam Suntory Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Eine der bekanntesten Marken des Unternehmens ist Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10- Spirituosenmarken, mit seiner Familie: Jim Beam Double Oak, Jim Beam Signature Craft, Jim Beam Black, red STAG by Jim Beam, Jim Beam Honey, Jim Beam Devil’s Cut und Jim Beam Rye. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam, internationale Whisk(e)ymarken wie Maker’s Mark, Knob Creek, Laphroaig, The Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Highland Park, The Macallan, Teacher’s, Kilbeggan, Connemara, The Yamazaki, The Hakushu und Hibiki. Desweiteren umfasst das Portfolio bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sipsmith Gin, Roku Gin, Larios Gin, Sourz, Brugal Rum, Sauza Tequila und Bols Liqueurs.

Beam Suntory Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc. www.beamsuntory.de

*Quelle: The Nielsen Company, LEH+DM, Whisky inkl. Flavours, Absatz, MAT Dezember 2017

Über Beam Suntory Inc.:
„Crafting the Spirits that Stir the World“ – Beam Suntory ist das weltweit drittgrößte Premiumspirituosen-Unternehmen mit weltweit bekannten Premium-Marken.

Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers Beam und des japanischen Whisky-Pioniers Suntory. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit Hauptsitz in Chicago, Illinois/USA ist Beam Suntory Inc. eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.

Quelle/Bildquelle: Beam Suntory Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link