TeeGschwendner GinCinnati

TeeGschwendner: GinCinnati – Kräutercocktail für Tee und self-made Gin

Kaum eine Teemischung ist vielseitiger und trendiger als diese: GinCinnati aus erlesenen Wacholderbeeren, Fenchel, Koriander, Kardamom, Lemongras, Orangen- und Zitronenschalen, Süßholzwurzel, Zimt, rosa Pfeffer und Rosmarin ist nicht nur ein erfrischend-würzige Basis für ein wohlschmeckendes Heißgetränk. Mit ihr lässt sich auch ganz einfach Gin selbst herstellen. TeeGschwendners Tea Taster haben es ausgetüftelt!

Aus Tradition wird Kult
Gin erlebt eine Renaissance wie keine zweite Spirituose. Destillerien im In- und Ausland sorgen für eine regelrecht explodierende Vielfalt. So feiert der Wacholderschnaps seit 3-4 Jahren ein absolutes Revival in der internationalen Barszene. Einst traditioneller Hauptbestandteil von Martini, Gin Tonic, Gin Fizz oder Bombay Crushed hat sich Gin dank seiner neuen Aromenvielfalt und Komplexität zu einem regelrechten Kultgetränk gemausert, von dem mittlerweile nicht nur Kenner behaupten, es sei eine der feinsten Spirituosen überhaupt.

Aus Wodka wird Gin
Wer Freude am Bartending hat und eine individuelle Alternative zum Mischen von Cocktails und Longdrinks oder auch Purtrinken bevorzugt, sollte sich unbedingt an einem self-made Gin versuchen. Mit TeeGschwendners GinCinnati, einer ausgewogenen Wacholder-Zitrus-Kräuter-Gewürz-Komposition, ist es wirklich einfach, eine relativ neutrale Spirituose wie Wodka in einen aromatischen Gin zu verwandeln.

Rezept für self-made Gin
10 g GinCinnati (ca. 5 gestrichene Teelamaß) mit 350 ml Wodka mischen und 48 Stunden ziehen lassen. Den bräunlichen Gin filtern und in eine Flasche oder Karaffe abfüllen.

GinCinnati (Kräutertee Nr. 1634) ist ab sofort in allen 127 TeeGschwendner Fachgeschäften und im Online-Shop erhältlich. 100g kosten 6,30 €.

Quelle/Bildquelle: TeeGschwendner GmbH | teegschwendner.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link