Talisker Segel Challenge

Talisker Whisky Atlantic Ocean Challenge 2018

Meterhohe Wellen, 3.000 Seemeilen und ein Ruderboot. Am Mittwoch startete auf der Kanarischen Insel La Gomera die härteste Ruderregatta der Welt – die Talisker Whisky Atlantic Challenge. Das Ziel: quer über den Atlantik zur 5.500 Kilometer entfernten Karibikinsel Antigua. Ohne fremde Hilfe werden 28 Solo- oder Viererteams aus insgesamt zwölf Nationen bis zu 90 Tage völlig auf sich allein gestellt auf hoher See verbringen.

Die Überfahrt fordert den mutigen Teilnehmer nicht nur Schlafmangel, Salzwunden und Entzündungen ab. Bei 24 Stunden auf dem offenen Ozean verlieren diese auch bis zu 20 Prozent ihres Körpergewichts. Dabei stellen sich Menschen aus den verschiedensten Bereichen den Herausforderungen, die das unberechenbare raue Nass so mit sich bringt. Und selbst erfahrenste Ruderer stoßen dabei an ihre psychischen und physischen Grenzen.

Neben den körperlichen Herausforderungen werden sie auch im Team gefordert und aufeinander angewiesen sein. Sie werden mentale Stärke beweisen müssen, da sie auch Weihnachten und Silvester auf See verbringen werden, weit weg von ihren Familien, auf einem Abenteuer, das zwischen 35 und 90 Tagen andauern und sie für immer verändern wird. Neben all der Härte werden sie aber auch viele atemberaubende Momente erleben, so nah bei der Natur zu sein, das erstaunliche Leben auf See zu erfahren und wunderschöne Sonnenuntergänge betrachten zu können.

Unter die unerschrockenen Teilnehmer aus Frauen und Männern reihen sich im kommenden Jahr auch vier Hamburgerinnen als erstes deutsches Team Rowhhome. Momentan noch im Training auf der Alster, wollen die unerschrockenen Frauen Catharina Streit (32), Meike Ramuschkat (32), Jennifer Seibt (40) und Stefanie Kulge (50) 2019 den Urgewalten der Talisker Whisky Atlantic Challenge trotzen und den Ozean bezwingen.
Dabei ist die deutsche Viererkombi in guter Gesellschaft. Auch in der diesjährigen Ruderflotte finden sich beeindruckende Teilnehmer: Neben dem Duo Row for the Ocean, das sich für eine der ersten plastikfreien Städte Englands einsetzt, nehmen die Antigua Island Girls als allererste antiguarische Frauengruppe teil. Ohne jegliche mentale Unterstützung durch Mitstreiter geht der Solist Isaac Giesen (26) The Blue Rower für Neuseeland an den Start. Bei dem ultimativen Rennen treten die Herausforderer den härtesten Kampf der Welt an und bieten den Launen des Atlantiks die Stirn. Tropische Stürme, mehr als zwölf Meter hohe Wellen und Temperaturen bis 40 Grad sind dabei nur einige der Gefahren, die auf offener See lauern.

Die Teams werden nicht nur Grenzen überschreiten, sondern sich auf eine Reise der Selbstfindung, des Rausches und der grenzenlosen Freiheit begeben. „Bei der Talisker Whisky Atlantic Challenge geht es darum, die Leidenschaft für lebensverändernde Erfahrungen zu wecken, gemeinsam elementaren Herausforderungen zu trotzen und den Alltag hinter sich zu lassen“, so Lisa Everingham, Global Talisker Marketing Manager.

Durch das Rudern in zweistündigen Schichten müssen die Ruderer mit Schlafentzug kämpfen und begeben sich im Rennverlauf auch auf eine Reise in ihr Inneres, auf der sie herausfinden werden, was sie eigentlich ausmacht, so mitten auf dem Ozean.

In diesem Jahr starten zum ersten Mal Fünferteams sowie Soli, Paare, Trios und Viererteams aus allen Teilen der Welt. Jedes einzelne Boot sammelt dabei auf seiner abenteuerlichen Reise über das unbezwingbare Meer Geld für eine ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation. Dabei ist das Rennen in diesem Jahr größer denn je. Es ist ein Wettkampf wie kein anderer, der eiserne Disziplin, hartes Training und genaueste Vorbereitung erfordert. Seit dem Jahr 1997 folgen Jahr für Jahr mutige Ruderer dem Ruf ins Abenteuer. Im vergangenen Dezember holte ein britisch-amerikanisches Team den Sieg. Die beiden Amerikaner Jason Caldwell (34) und Matt Brown (34) sowie die Briten Angus Collins (27) und Alex Simpson (27) beendeten das Rennen sogar mit einem Weltrekord. In nur 35 Tagen, 14 Stunden und drei Minuten überquerten sie den Atlantik – ganze zwei Tage schneller als jedes Vierer-Ruderboot jemals vor ihnen.

Die Talisker Whisky Atlantic Challenge ist eine einzigartige, lebensverändernde Erfahrung. Zu den wichtigsten Statistiken gehören:

  • Entfernung: 3.000 Meilen oder 5.550 Kilometer von den Ufern von La Gomera, Kanarische Inseln, über den Atlantik nach English Harbour, Antigua
  • Anzahl der Mannschaften: 28, mit 88 Ruderern und Ruderinnen insgesamt Teilnehmende Länder: Großbritannien, USA, Frankreich, Südafrika, Niederlande, Dänemark, Australien, Neuseeland, Belgien, Italien, Bermudas und Antigua
  • Kalorienverbrauch: 8.000 pro Tag, die Teilnehmer/-innen verlieren 20 Prozent des Körpergewichts über die Dauer des Rennens
  • Motivation: Jedes Team sammelt Geld für eine von ihm ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation.

Um den Fortschritt während des Rennens zu verfolgen, besuchen Sie bitte: https://www.taliskerwhiskyatlanticchallenge.com/race-tracker/ und @atlanticcampaigns Facebook-Seite für Live-Updates.

Über DIAGEO
DIAGEO ist einer der weltweit führenden Anbieter von Premium-Spirituosen. Das herausragende Portfolio beinhaltet Marken wie Johnnie Walker, Crown Royal, JεB, Buchanan’s und Windsor Whiskys, Smirnoff, Cîroc und Ketel One Wodka, Captain Morgan, Baileys, Don Julio, Tanqueray und Guinness.

DIAGEO ist mit einer Marktpräsenz in mehr als 180 Ländern auf der ganzen Welt tätig und wird sowohl an der New York Stock Exchange (DEO) als auch an der London Stock Exchange (DGE) gehandelt. Weitere Informationen über DIAGEO, seine Marken, Mitarbeiter und Grundsätze finden Sie unter www.diageo.com.

Besuchen Sie DIAGEOs Webseite www.DRINKiQ.com für Informationen und Initiativen zum verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol.

Celebrating life, every day, everywhere. Bitte trinken Sie verantwortungsvoll.

Quelle/Bildquelle: DIAGEO Germany GmbH

 

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link