Whisky-Festival

Stonewood wird zum Mekka des Deutschen Whiskys

Bereits zum dritten Mal findet am ersten Mai-Wochenende das Whisky-Festival statt, bei dem es sich ausschließlich um Whiskys dreht, die aus deutschen Brennereien stammen. Im Laufe des letzten Vierteljahrhunderts hat sich nämlich auch hierzulande eine enorme Vielfalt dieses begehrten Getreide-Destillats entwickelt, die inzwischen jedem internationalen Vergleich standzuhalten vermag und von Whisky-Kennern und Genießern gleichermaßen immer mehr Anerkennung entgegengebracht wird.

Gastgeber der diesjährigen Leistungsschau der deutschen Whisky-Brennkunst ist die im oberpfälzischen Erbendorf beheimatete „Stonewood Whisky-Destillerie“ von Gregor Schraml, Deutschlands älteste Whisky-Brennerei. Am 3. und 4. Mai werden über 25 Brenner aus ganz Deutschland dort einer breiten Öffentlichkeit ihre „Schätze“ inklusive diverser spannender Neuheiten präsentieren und die Besucher zum Verkosten einladen.

schraml destille

Stonewood Whisky-Destillerie – Brennerei

Neben den Verkostungsständen der Brennereien haben die Veranstalter ein umfangreiches Rahmenprogramm entwickelt, das sowohl in den Räumlichkeiten als auch auf dem weitläufigen Freigelände der Alten Propstei Erbendorf für einen abwechslungsreichen Besuch sorgen wird. Neben buchbaren Whisky-Tastings in diversen Masterclasses ist auch für angemessene Kulinarik gesorgt: der bayerische Grill-Meister Tobias Grünbauer verwöhnt die Gäste mit einem klassischen BBQ, am Samstag wird vormittags ein spezielles Whisky- und Weißwurstfrühstück angeboten, und weitere kulinarische Angebote sorgen für einen genussvollen Aufenthalt der Whisky-Fans.

schraml propstei

Stonewood Whisky-Destillerie – Alte Propstei

Für alle Tabak-Afficionados steht zudem eine chillige Freiluft-Zigarrenlounge von Arnold André zur Verfügung, und für die musikalische Unterhaltung sorgen zum einen die Stadtkapelle Erbendorf mit standesgemäßen bayerischen Klängen sowie am Samstagabend, zum Ausklang des Festivals, die in der Region beliebte A-Capella-Gruppe „Sing Out“.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung, das vor allem die Branchen-Insider mit Spannung erwarten, ist die erstmalige Verleihung der „German Whisky Awards“ an die besten deutschen Whisky-Brennereien, Whisky-Bars, Whisky-Shops sowie den besten deutschen Whisky. Diese Initiative entspringt einer neu geschlossenen Kooperation zwischen dem Festival-Veranstalter, dem „Verband der Deutschen Whiskybrenner e.V.“, und dem „Whisky Guide Deutschland“, dem von Heinfried Tacke jährlich herausgegebenen Wegweiser zu den besten Whiskyadressen des Landes.

Gregor Schraml freut sich schon auf „sein“ Festival und betont: „Unser Ziel ist es, den Whisky-Fans aus ganz Deutschland das hohe Niveau unserer Handwerkskunst in einem entspannten Ambiente präsentieren zu können. Unsere Gäste sollen sich wohlfühlen und einen erlebnisreichen Tag bei uns verbringen. Wir bei Stonewood sehen uns da schon auch für den Verband in der Verantwortung, immerhin sind wir ja Gründungsmitglied.“ Und er ergänzt: „Aber wir Oberpfälzer gehen ja immer auch gerne unseren eigenen Weg, und deshalb wird das Whisky-Festival auch unsere eigene, bayerische Handschrift tragen.“

Alle Informationen und Details rund um das Festival inklusive Ticket-Plattform gibt’s unter www.deutsche-whiskybrenner.de.

Über Schraml – Die Steinwald-Brennerei / Stonewood Whisky-Destillerie

Schraml – Die Steinwald-Brennerei ist ein traditionsreicher Spirituosen-Hersteller aus dem bayerischen Erbendorf, nahe dem Naturpark Steinwald in der Oberpfalz gelegen. Der Familienbetrieb, gegründet 1818, wird inzwischen in der 6. Generation von Gregor Schraml geführt. Neben einer Edelbrennerei, die mit den Marken STONEWOOD (Bavarian Whisky), KAISER HILL 16 (Bavarian Dry Gin), SCHRAML (Edelbrände, Geiste und Liköre), Z WIE ZOIGL (Bierbrand), STEINWALD (Schnäpse und Liköre) und dem BRAVE EASTERN VODKA erfolgreich im Markt operiert, gehört mit der STEINWÄLDER PUNSCHWERKSTATT eine Manufaktur für Glühweine und Punschspezialitäten zum Unternehmen.

Über den Verband Deutscher Whiskybrenner

Gegründet wurde der Verband Deutscher Whiskybrenner (VDW) im Jahr 2012 mit dem Ziel, die Bekanntheit des deutschen Whiskys zu fördern. Aktuell zählt der als eingetragener Verein (e.V.) organisierte Verband über 50 Brennereien und 10 Fördermitglieder aus ganz Deutschland zu seinen Mitgliedern. Gemeinsam steht man für die Qualität der Whiskys ein und möchte auch Neuinteressierte für das „flüssige Gold“ begeistern, das längst eine breite Fangemeinde gefunden hat.

Quelle/Bildquelle: Schraml
Titelbild: ©iStockphoto | stockfotocz

Neueste Meldungen

glendalough auszeichung
glendalough auszeichung
Alle News