Störtebeker Glühbier
Winterbier

Störtebeker Glüh-Bierpunsch

Der Winter kann kommen: Störtebeker Glüh-Bierpunsch ist wieder da Lebkuchen, Stollen und Marzipan: Die Leckereien des Winters locken derzeit wieder mit ihren köstlichen Aromen und weihnachtlichen Gewürzen.

Den passenden Begleiter hierfür gibt es ab sofort wieder von der Störtebeker Braumanufaktur: der wärmend-fruchtige Glüh-Bierpunsch – eine saisonale Eigenkreation der Brauerei aus Stralsund, die nur einmal im Jahr eingebraut wird. Das Besondere: Neben Gerstenmalz, Hopfen, Wasser und Hefe geben die Brauer Holundersaft und verschiedene Wintergewürze im Sudhaus dazu. „Mit weihnachtlichen Aromen wie Zimt und Nelke ist der Glüh-Bierpunsch die perfekte Ergänzung zu süßen Sachen wie beispielsweise Marzipan“, verrät Brauer-Azubi Malte Domes. Für den Genuss an einem kalten Abend hat der Brauer noch besonderen einen Tipp: „Den Glüh-Bierpunsch im Wasserbad langsam auf etwa 40°C erhitzen.

So entfalten sich die Aromen noch intensiver“, so Domes. „Perfekt für ein vorweihnachtliches Treffen mit Freunden oder der Familie im Freien“, empfiehlt der Brauer. Der Glüh-Bierpunsch gehört bereits seit 2008 zum Sortiment der Störtebeker Brauspezialitäten und hat mittlerweile Liebhaber in ganz Deutschland gefunden. Sogar in Berlin oder Dresden ist der Glüh-Bierpunsch erhältlich.

Glüh-Bierpunsch: Das steckt drin Helles Gerstenmalz und Holundersaft sowie eine winterliche Würzung lassen bei Brauen die tiefrote Farbe, den fuchsigen Schaum und den Duft von Nelke und Zimt entstehen. Kalte Gärung mit untergäriger Hefe gibt dem Glüh-Bierpunsch die feine Kohlensäure und das einzigartige vollmundig spritzige Mundgefühl. Dezente Hopfung mit der Sorte Tradition lässt den süßen Charakter der Wintergewürze voll zur Geltung kommen.

HINTERGRUND STÖRTEBEKER BRAUMANUFAKTUR:

Mit über 800 Jahren Brautradition in der Hansestadt Stralsund hat sich die Störtebeker Braumanufaktur dem handwerklichen Brauen eigenständiger Brauspezialitäten in großer Sortenvielfalt verschrieben – ein Unterschied, den man sehen, riechen und schmecken kann. Insgesamt 20 verschiedene Brauspezialitäten sowie saisonale Kreationen umfasst das derzeitige Sortiment. Diese mit Liebe und Sorgfalt gebrauten Spezialitäten finden breite internationale Anerkennung – auch bei den großen Bierwettbewerben der Welt: So sind zwei der Störtebeker Brauspezialitäten – das Keller-Bier 1402 und das Roggen-Weizen – in den vergangenen Jahren zu Weltmeistern gekürt worden. Daneben gab es Auszeichnungen beim European Beer Star und von der Deutschen Lebensmittelgesellschaft.

Quelle/Bildquelle: Störtebeker Braumanufaktur GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link