stauning whisky
Whisky

Stauning Kaos Rum Cask Finish Whisky ab sofort in Deutschland erhältlich

Neu, dänisch und sowohl für Whisky- als auch Rum-Fans bestens geeignet: Ab sofort ist der Stauning Kaos Rum Cask Finish in Deutschland erhältlich. Aus der sympathischen Schmiede neun leidenschaftlicher Whisky-Freunde lockt dieser limitierte hochprozentige Triple Malt aus dem hohen Norden mit dem Geschmack von Piraterie und exotischen Früchten.

Genauso exotisch wie das Land Dänemark im Kosmos der großen Whisky-Nationen erscheinen mag, genauso ungewöhnlich ist auch das jüngste Produkt der jütländischen Stauning Brennerei. Was im Jahre 2005 als Hobby von neun dänischen Freunden begann, ist heute zu einer  international hochgeschätzten Marke herangewachsen. Jene neun Gründerfreunde, die auch im Flaschendesign verewigt sind, haben damals wie heute eines gemeinsam: den unersättlichen Spaß am Experimentieren und den Drang, Grenzen der Whisky-Herstellung neu zu denken.

Zusammen kreierten sie ihr „Wasser des Lebens“ mit unverwechselbar dänischem Charakter. Herkömmliche und neue Methoden nutzend, lassen sie an der dänischen Westküste Whiskys aus lokalen Rohstoffen entstehen, in denen viel Handarbeit steckt. Gemälzt wird auf dem eigenen Malzboden, destilliert in 24 kleinen Kupferbrennblasen über offenem Feuer. Das verleiht den Whiskys komplexere Noten, mehr Gewicht und Charakter. Durch die außergewöhnliche Qualität von Stauning Whisky kann sich die Marke mit Top-Whiskys aus der ganzen Welt messen.

Kaos-Spielplatz für Piraten

Der neueste nordische Whisky der neun Freunde interpretiert den klassischen, leicht rauchigen Kaos Triple Malt Whisky neu. Die Komposition aus Stauning Rye, Stauning Smoke sowie dem nicht mehr erhältlichen Stauning Barley trifft auf tropischen Rum. Zweifach destilliert, bekommt der dänische Whisky eine 18-monatige Schlussreifung in feinen, alten Rum-Fässern aus der Karibik und dem Südpazifik, genauer aus Fidschi, Kuba und Barbados.

stauning danish whisky

Die für einen Malt untypischen Fässer bescheren exotische Noten aus warmen Gefilden: Kokosnuss, Zitrusfrüchte, trockener Tabak, Holzrauch und Nuancen von Piraterie. Komplex und ausgewogen wird der Terroir-Whisky limitiert auf weltweit 3.577 Flaschen mit 54,4 Volumenprozenten abgefüllt, fast in British Navy Strength. Laut Alex Munch, Mitbegründer von Stauning Whisky, würden die Kaos-Abfüllungen zum einen die windgepeitschte Westküste Jütlands und das lokal angebaute Getreide prägen. Die Rum-Komponente verleihe dem Whisky einen zusätzlichen, ganz eigenen Charakter. Er sagt:

„Kaos ist unser Spielplatz. Es ist in der DNS von Stauning verankert, dass wir experimentieren und Grenzen verschieben. Wir finden es immer spannend zu sehen, wie viele Gesichter unser Triple Malt haben kann. Durch das Ausprobieren neuer Techniken und Geschmackskombinationen wie der 18-monatigen Reifung in Rum-Fässern entsteht ein ganz eigener Whisky. Ich denke, dass nicht nur Menschen, die Rum mögen, diesen Whisky lieben werden.“

Stauning KAOS

Rum Cask Finish Whisky

  • Herkunft: Jütland, Dänemark
  • Fasstypen: Rumfässer aus Fidschi, Kuba und Barbados
  • Destillationsdatum: 11/2017
  • Abfüllmonat: 10/2022
  • Alter: 4 Jahre
  • Alkoholgehalt: 54,4% vol.
  • Flaschengröße: 0,7 Liter
  • Abgefüllte Flaschen: 3.577
  • Sonstiges: Nicht kühlfiltriert, nicht gefärbt

Verkostungsnotizen

  • Nase: Tabak und Vanille, Kokosnuss und Lagerfeuer.
  • Gaumen: Üppig und vollmundig, mit eingelegten exotischen
  • Früchten, Zitrusnoten und Chili sowie einem Hauch von grünen Äpfeln und Gewürzen.

Über Stauning

Stauning Whisky wurde 2005 von neun Freunden mit verschiedensten beruflichen Hintergründen gegründet – vier Ingenieure, ein Pilot, ein Arzt, ein Lehrer, ein Koch und ein Metzger, vereint durch die Leidenschaft für Whisky. Ihr Ziel ist es, die Grenzen der Whisky-Herstellung zu erweitern, um Whiskys mit dänischem Charakter zu kreieren. In der Kombination herkömmlicher und neuer Methoden entstehen an der dänischen Westküste Whiskys aus regionalem Getreide, gemälzt auf dem Malzboden der Destillerie. In 24 kleinen Kupferbrennblasen wird dort über offenem Feuer destilliert, was den Whiskys komplexere Noten, mehr Gewicht und Charakter verleiht.

Über Kirsch Import

Kirsch Import kennt die Spirituosen-Branche seit 46 Jahren. Das Familienunternehmen aus Stuhr in der Nähe von Bremen hat sich früh auf das Premium-Segment spezialisiert: Über 3.500 hochwertige Spirituosen, darunter Deutschlands umfangreichstes Portfolio im Bereich Single Malt, verwaltet in zweiter Generation Christoph Kirsch.

Quelle/Bildquelle: Stauning Whisky