SILD Crannog Whisky 2018

SILD Crannog Whisky in der neuen Edition 2018: so charaktervoll wie seine norddeutsche Herkunft

Das Warten hat ein Ende: Der SILD Crannog Whisky ist ab sofort in der neuen Edition 2018 verfügbar. Der auf 4.987 Flaschen limitierte Single Malt vereint bei selbstbewussten 48 % Vol. die süddeutsche Brennkunst der SLYRS Destillerie mit dem rauen, fein-salzigen Klima der Nordseeinsel Sylt. Für ein besonders intensives und außergewöhnliches Aroma in kleinen Holzfässern auf einem Kutter gelagert, entsteht so eine Whisky-Rarität, die ihresgleichen sucht.

Nordfriesisch-bayrisches Crossover
Hergestellt wird der SILD Crannog Whisky aus original sylter Gerste und reinem Wasser der Sylt-Quelle in der bayrischen SLYRS Destillerie am Schliersee, und zwar in Handarbeit. Das schonende Destillationsverfahren erhält die würzigen Torfnoten des Gerstenmalzes und lässt das Spiel aus zarter Süße und Salzigkeit schön zur Geltung kommen. Anschließend tritt das SILD Destillat seine Heimreise in den Norden an.

Matured at sea
In 30 kleinen Eichenholzfässern schaukelt es auf dem ehemaligen Fischkutter „The Angel’s Share“ im Hafen von List seinem perfekten Reifegrad entgegen. „Ein singuläres und gleichzeitig sehr spannendes Projekt“, so Master Distiller Hans Kemenater. „Denn der intensive Holzkontakt dank der kleinen Fässer, die salzige Meeresbrise, Gezeitenwechsel, das raue Nordseeklima – all das beeinflusst die Entwicklung des SILDS und spiegelt sich darin wider: facettenreich, charaktervoll, ein echtes Unikat.“ Verfügbar ist die neue Edition der Whisky-Rarität für 79,90 € / 0,7 l bei Weinheiliger auf Sylt, weiteren ausgewählten Fachhändlern oder online unter www.sild-whisky.de bzw. www.slyrs.com.

Der SILD Crannog Whisky reif in Eichenfässern auf dem ehemaligen Fischkutter „The Angel’s Share“ im Hafen von List. (© Magulski)

Über SILD:
SILD ist die historische Bezeichnung der Insel Sylt und Ursprungsort des einmaligen SILD Crannog Whiskys. Was lag näher, als einem so außergewöhnlichen Whisky den Namen seines Entstehungsortes zu geben. Gerste von Sylt, Wasser von Sylt und die international renommierte Brennkunst der bayrischen SLYRS Destillerie sind Garant für ein Geschmackserlebnis sylter Art.

Entstanden ist das nordfriesisch-bayrische Crossover bei zahlreichen Whiskyabenden: Alexander Sievers vom Sylter Weinfachhandel Heiliger, Anton Stetter und Hans Kemenater von der SLYRS Destillerie gründeten 2016 die Sylt Destillerie. Gemeinsam hatten sie eine höchst ungewöhnliche Idee: SILD Crannog Whisky – matured at sea. So waren die teuren Lagerkosten auf der Insel hinfällig, zudem transportierte man auf diese Weise echtes sylter Nordsee-Flair in den Whisky. Auch wenn Alexander den beiden Bayern zunächst eine gewisse Ahnungslosigkeit um den slyter Kampf um Schiffsliegeplätze vorwarf und an der Umsetzbarkeit zweifelte, ließ sich das Projekt schließlich dank des whiskyaffinen Hafenmeisters realisieren. Seitdem reift im Hafen von List auf dem Kutter mit dem treffenden Namen „The Angel’s Share“ der einzigartige SILD Crannog Single Malt Whisky heran, getreu dem Slogan des SILD Logos: „Ailön Sylt Whisky – Ripet üp weeter“ „Whisky der Insel Sylt, gelagert auf Wasser“.

Quelle/Bildquelle: SLYRS Destillerie GmbH & Co. KG | slyrs.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link