christoph graf
Stärkung von Marke und Vertrieb

Sektmanufaktur Schloss VAUX AG: Wechsel an der Unternehmensspitze

Nach 23 Jahren erfolgreichen Unternehmensaufbaus übergibt Graf Plettenberg zum 1.1.2022 die Unternehmensleitung an Christoph Graf.

Seit acht Jahren ist Christoph Graf Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Sektmanufaktur Schloss VAUX AG. Somit hat er wesentlichen Anteil an dem Umsatzanstieg der letzten Jahre und an der stetig wachsenden Bekanntheit der Marke. Er ist ausgebildeter Winzer, diplomierter Betriebswirt und blickt auf eine langjährige Karriere in der Weinbranche zurück. Vor seinem Eintritt bei VAUX war er Vertriebsleiter und geschäftsführender Gesellschafter der Weingut Reichsrat von Buhl GmbH. „Bei VAUX verbindet sich alles, wofür ich mit Leidenschaft stehe: Produkt, Qualität, Vertrieb und unternehmerische Tätigkeit. Ein Wunsch geht in Erfüllung, gerne und mit großer Freude nehme ich die Herausforderung an“, kommentiert Christoph Graf seine Zukunft im Unternehmen.

Die Familien Prinz Michael zu Salm-Salm und Georg Graf zu Castell-Castell werden Ankeraktionäre

Gleichzeitig mit dem Wechsel an der Unternehmensspitze stoßen die Familien Salm-Salm und Castell als neue Ankeraktionäre zum Unternehmen. Damit engagieren sich erneut fachkundige und unternehmerische Gesellschafter.

Michael Salm ist der Sektmanufaktur Schloss VAUX AG seit vielen Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender verbunden. Er steht seit Jahrzenten für Qualitätsstrategien im deutschen Weinbau, unter anderem als langjähriger Präsident des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter e.V. (VDP). Georg Castell ist Rechtsanwalt und Unternehmer. Er ist in Castell mit dem Weingut Fürstlich Castell’sches Domänenamt, das heute von seinem Bruder Ferdinand Fürst zu Castell-Castell geführt wird, aufgewachsen. Die Familien der neuen Aktionäre stehen für langfristiges und verantwortungsvolles Unternehmertum. Dazu Michael Salm: „Wir danken Graf Plettenberg für seine hervorragende Leistung der letzten 23 Jahre. VAUX in seiner weiteren Entwicklung zu unterstützen und langfristig zu begleiten, ist für uns Verantwortung und Freude.“

schloss vaux

v.l.n.r.: Prinz Michael und Prinzessin Philippa zu Salm-Salm, Christoph Graf, Georg Graf zu Castell-Castell

Auf der Ende November stattfindenden Hauptversammlung soll es auch im Aufsichtsrat der Sektmanufaktur Schloss VAUX AG zu Veränderungen kommen. Wilken Freiherr von Hodenberg hat angekündigt, sein Mandat nicht zu verlängern. Statt seiner ist Jakob Freiherr von Wolff (46) zur Wahl vorgeschlagen. Jakob von Wolff ist Unternehmer und war über Jahre Gesellschafter-Geschäftsführer traditionsreicher Marken-Manufakturen von Musikinstrumenten und Porzellan. Unter anderem hat er die Marke „Gmundner Keramik Manufaktur“ (Österreich) neu positioniert. Michael Salm stellt sich erneut als Vorsitzender des Aufsichtsrats zur Wahl.

Als traditionsreiches deutsches Sekthaus steht bei VAUX seit vielen Jahren die Produktqualität im Vordergrund. Dadurch konnte sich VAUX erfolgreich im Deluxe-Segment etablieren. VAUX wird die klare Positionierung der Marke im Premium-Segment fortsetzten, ihre Bekanntheit erhöhen und die Vertriebsaktivitäten ausbauen.

Quelle/Bildquelle: Sektmanufaktur Schloss VAUX AG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link