Gruenschnabel Wein

Sachsens Winzer präsentieren mit dem „Grünschnabel“ ersten 2018er Wein

Er ist jung, spritzig und ein Vorbote für das aktuelle Weinjahr: Die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinproduzent, hat mit dem „Grünschnabel“ den ersten Jungwein des Jahres 2018 abgefüllt. Der Künstler und Karikaturist Lutz Richter kreierte dafür wieder ein liebenswertes Etikett.

Am 26. August wurde mit dem Goldriesling der erste Wein der Winzergenossenschaft gelesen – vier Wochen später war schon alles im Keller. Jetzt ist der erste Jungwein bereits fertig. Den sogenannten Grünschnabel gibt es 2018 bereits im dritten Jahr – und begründet damit wieder eine Tradition des Grünweins. „Wir wollten es zur Tradition machen, dass jedes Jahr der ‚Grünschnabel‘ als der erste Wein des neuen Jahrganges immer am 11. November auf den Markt kommt“, verrät Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG. „Beim ersten Mal steht die Idee, beim zweiten Mal ist es eine Wiederholung und ab dem dritten Jahr spricht man von Tradition. Mit dem dritten ‚Martinswein‘ in Folge haben wir daher jetzt die Tradition begründet. Den Namen ‚Grünschnabel‘ haben wir deshalb ausgewählt, weil er den jungen Wein am besten beschreibt. Auch der diesjährige Grünschnabel ist wieder jung, erfrischend und etwas vorlaut. Zugleich ist er der Vorbote unseres neuen Jahrgangs“, erläutert Marketingleiterin Manja Licht. „Ab 11. November ist die Flasche für 8,50 Euro in unserem Shop sowie im Handel erhältlich.“

Und der Jahrgang verspricht ein ganz besonderer zu werden: „Die ersten neuen Weine, die wir bereits im Keller probieren konnten, werden wieder ihre Liebhaber finden. 2018 wird mit Sicherheit ein hervorragender Jahrgang“, so Krüger. „Der Grünschnabel selbst besticht nicht nur durch seine Jugendlichkeit, sondern vor allem durch seine sehr fruchtige Süße. Er eignet sich aufgrund seiner Frische hervorragend als Aperitif. Als fruchtig-eleganter, jugendlicher Wein, mit Aromen von gelber Birne, gelbem Apfel und überreifen Stachelbeeren, ist er zudem ein idealer Begleiter leichter Speisen“, erläutert Kellermeisterin Nathalie Weich. Das fröhlich-bunte Etikett sowie die passenden Tischaufsteller gestaltete erneut der Radebeuler Karikaturist und Künstler Lutz Richter. „Es hat uns richtig Spaß gemacht, mit ihm zusammen das Etikett zu entwickeln“, sagt Manja Licht. „Da sich der Grünschnabel jedes Jahr neu präsentiert, habe ich mich in diesem Jahr an den heißen und trockenen Sommer erinnert“, verrät uns Lutz Richter. „Das Etikett soll an den Spruch erinnern ‚Junger Wein und junge Weiber sind die schönsten Zeitvertreiber‘.“

„Mit der Idee für diesen Jungwein haben wir allen gezeigt: Auch die ‚Winzer Meissen’ können Traditionen begründen“, so Krüger abschließend und stößt dabei mit einem Gläschen Grünschnabel auf einen tollen Jahrgang 2018 an.

Weitere Infos: www.winzer-meissen.de

Quelle/Bildquelle: Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link