Ruinart Eva Jospin
Champagner

Ruinart Maison 1729 – From Reims to Berlin: Kunstausstellung von Eva Jospin

Seit 2008 lädt Ruinart jedes Jahr eine oder einen international renommierte/n Künstlerin oder Künstler ein, die eigene Interpretation von Ruinart Champagner zu visualisieren. Nach Kooperationen mit – unter anderem – Jaume Plensa, Liu Bolin, Vik Muniz, David Shrigley und Jeppe Hein, vergab Ruinart die „Carte Blanche“ dieses Jahr an die französische Bildhauerin Eva Jospin.

Ihre exklusiv für Ruinart kreierten Kunstwerke werden während des Gallery Weekends in der „Ruinart Maison 1729“ im Berliner Amtsalon ausgestellt. Das Champagnerhaus bringt in diesem Zeitraum Reims, die Heimat von Ruinart, nach Berlin. Neben der Ausstellung von Eva Jospins eindrucksvollen Kunstwerken können Gäste im Lovis Restaurant ein abendliches „Food For Art“ Dinner genießen, kreiert von Sophia Rudolph. Zwei weitere Highlights komplementieren das Erlebnis: ein Duft- und Aromaworkshop mit der norwegischen Geruchsforscherin Sissel Tolaas und eine kulinarische Masterclass mit Sophia Rudolph, Küchen-Chefin des Lovis Restaurants.

Die französische Bildhauerin Eva Jospin. (Bild: Joseph Jabbour)

Art Gallery

Das Herzstück in der Ruinart Maison 1729 ist die Kunstausstellung mit Werken von Eva Jospin. Sie hat sich für ihre Interpretation von Ruinart vom Reichtum des Terroirs in der Champagne inspirieren lassen und eine Installation mit dem Titel „Promenade[s]“ geschaffen, die Zeichnungen, Stickereien und Skulpturen umfasst. Ihre Spezialität: Sie lässt magische Wunderwelten aus Karton entstehen. Die in Berlin gezeigten fantastischen, wie nachhaltigen Kunstwerke werden anschließend weiter um die Welt reisen, unter anderem zur Art Basel und der Frieze New York.

Bild: Ruinart

Food For Art Dinner

Kunst meets Kulinarik: Die Küchen-Chefin des Lovis-Restaurants, Sophia Rudolph, hat speziell für ihr exklusives „Food For Art“ Dinner ein originelles 5 Gänge-Menü kreiert. Ihre Inspiration sind die magischen Arbeiten von Künstlerin Eva Jospin sowie die Kunst der Ruinart-Champagner-Herstellung.

Sophia Rudolph, Küchen-Chefin des Lovis-Restaurants. (Bild: Ruinart)

Exklusive Workshops

In Kombination mit dem „Food For Art“ Dinner können Interessierte eine kulinarische Reise mit Sophia Rudolph buchen oder einen überraschenden Duft- und Aromaworkshop mit Sissel Tolaas erleben. Die norwegische Wahl-Berlinerin genießt einen weltweiten Ruf als Geruchforscherin. Die Masterclasses sind Inspiration und Vergnügen zugleich.

Ruinart Eva Jospin

Bild: Laure Vasconi

Ruinart Bar

Der Lieblingstreffpunkt ist die Ruinart Bar. Bei einem Glas Ruinart mit Freunden können die Gäste den Tag entspannt ausklingen lassen.

„Ruinart Maison 1729 – From Reims to Berlin“
by Eva Jospin, Sophia Rudolph, Sissel Tolaas & Ruinart

  • Art Gallery, Masterclasses und Food For Art Dinner
  • Datum: 27. April bis 2. Mai 2023
  • Uhrzeit: Täglich von 12:00 – 20:00 Uhr
  • Adresse: Im Amtsalon und Lovis Restaurant, Kantstraße 79, 10627 Berlin
  • Art Gallery: Freier Eintritt
  • Masterclass + Food For Art Dinner: 189 Euro pro Person

Weitere Informationen, Anmeldung und Termine unter berlin@ruinart.com oder über den QR-Code:

#RuinartMaison1729 #RuinartxEvaJospin #EnjoyResponsibly

Über Eva Jospin

1975 in Paris geboren, studierte die Künstlerin Malerei an der École nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2002 wandte sie sich der Bildhauerei zu. 2016 sorgte ihre Installation mit dem Titel „Panorama“ in der Cour Carrée des Louvre für Aufsehen, und so begeistert sie bis heute mit ihrer Kunst ein internationales Publikum. Eva Jospin ist bekannt für ihre aufwändigen Konstruktionen aus Karton, ihre Skulpturen und Reliefs sind aus Wellpappe geschichtet und geschnitten. Ihr wiederkehrendes Motiv ist der Wald – bestehend aus zahlreichen Stämmen, Ästen und Zweigen.

Quelle: Moët Hennessy Deutschland GmbH
Titelbild: Laure Vasconi

Neueste Meldungen

Alle News