reiner strecker eckes ag
Personalie

Reiner Strecker wird neuer Aufsichtsratschef der Eckes AG

Der erfahrene Unternehmenslenker Reiner Strecker wurde zum neuen Aufsichtsratschef der Eckes AG, der Muttergesellschaft der Eckes-Granini Group GmbH mit Sitz in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz), gewählt. Er folgt damit auf Rechtsanwalt Axel Hamm, der dieses Gremium seit 2010 anführte. In seiner Funktion als Aufsichtsratschef begleitete er vor allem die Expansion des Unternehmens in Europa und den kürzlich erfolgten Wechsel an der Vorstandsspitze.

„Axel Hamm war ein umsichtiger und leidenschaftlicher Aufsichtsratschef und hat über viele Jahre maßgeblich zum Erfolg unseres Unternehmens beigetragen“, erklärt Tim Berger, CEO von Eckes-Granini. „Wir bedanken uns sehr bei Axel Hamm für seine hervorragende, langjährige Arbeit und seine wichtigen Impulse, die unserem Unternehmen zu kontinuierlichem Wachstum und Stabilität, aber auch zu Kultur und Wandlungsfähigkeit verholfen haben.“

Der ehemalige Vorwerk Chef Reiner Strecker will vor allem die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens mitgestalten

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Reiner Strecker hat sich 2021 nach zwölf erfolgreichen Jahren von der Position des persönlich haftenden Gesellschafters der Wuppertaler Vorwerk-Gruppe zurückgezogen. Seine Karriere begann der 60-jährige Betriebswirt bei der Commerzbank AG. Danach war der gebürtige Freiburger für eine internationale Unternehmensberatung in der Schweiz tätig und arbeitete mehr als 10 Jahre bei der British American Tobacco Group London und Neuseeland und ab 2003 als Vorstandsmitglied in Hamburg. Im März 2009 wechselte Reiner Strecker dann zum Familienunternehmen Vorwerk & Co. KG, dessen sehr erfolgreiche Entwicklung und digitale Transformation er in den vergangenen Jahren maßgeblich vorantrieb. Zudem fungiert Reiner Strecker seit 2012 als Aufsichtsratsvorsitzender des börsennotierten Shoppingcenter-Betreibers Deutsche Euroshop AG und anderen bekannten Unternehmen.

Tim Berger: „Mit Reiner Strecker gewinnen wir einen erfahrenen Manager aus der deutschen Wirtschaft, der uns bei den aktuellen Herausforderungen unterstützen wird und zudem mit uns gemeinsam die zukünftigen Potenziale von Eckes-Granini erschließen kann.“

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und natürlich über das Vertrauen, das mir von den Eigentümern und dem Management der Eckes AG entgegengebracht wird“, erklärt Reiner Strecker. „Eckes-Granini hat sich für die kommenden Jahre viel vorgenommen und verfügt über großartige Marken und herausragende Produkte. Mich in die weitere Unternehmensentwicklung einzubringen, ist eine spannende Herausforderung, der ich mich mit Herzblut widmen werde.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.eckes-granini.com

Über die Eckes-Granini Gruppe

Eckes-Granini ist der führende Anbieter von Fruchtsäften und fruchthaltigen Getränken in Europa. Für das unabhängige Familienunternehmen mit Hauptsitz in Nieder-Olm, Deutschland (Rheinland-Pfalz) liegt der Fokus auf engagierten und kompetenten Mitarbeitern, starken Marken in den Bereichen Säfte, Fruchtgetränke und Smoothies sowie auf einer langfristigen strategischen Ausrichtung mit nachhaltiger Wertschöpfung. Eckes-Granini agiert heute mit eigenen Landesgesellschaften und strategischen Partnern schwerpunktmäßig in Europa und erzielt mit insgesamt 1697 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 856 Millionen Euro. Das Fundament des Unternehmens bilden die international renommierten Premiummarken granini und Pago zusammen mit den starken nationalen und regionalen Marken für Säfte wie hohes C, Joker und God Morgon. Verbraucher in 80 Ländern weltweit und besonders in Europa kennen und schätzen unsere Fruchtsäfte und die Vielfalt an Fruchtgetränken.

Quelle/Bildquelle: Eckes-Granini Group GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link