Red Bull steigt bei Wetterdienst ein

Der österreichische Getränkekonzern Red Bull beteiligt sich mit 50 Prozent an der Ubimet GmbH in Wien, dem größten privaten Wetterdienst in Österreich. Das berichtete das Handelsblatt in seiner Mittwochs-Ausgabe.

„Ubimet zählt zu den führenden Wetterdienstleistern in Zentral- und Osteuropa“, zitierte die Zeitung eine Sprecherin des Red Bull-Konzerns. Weitere Details zur Zusammenarbeit sollen „zu gegebener Zeit“ bekannt gegeben werden. Es gebe verschiedene Ideen und Ansätze, hieß es.

Über die Tochterfirma Red Bull Media House GmbH gehören bereits verschiedene Medienunternehmen zu Red Bull. Mit „ServusTV“ besitzt der Getränkegigant bereits einen eigenen Fernsehsender.  Servus TV ging aus dem Lokalsender „Salzburg TV“ hervor, der im April 2007 zu 100 Prozent übernommen wurde.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link