Red Bull: Erpresser drohen, Dosen mit Fäkalien zu verunreinigen

Seit mehreren Wochen wird der österreichische Energy-Drink-Hersteller Red Bull laut eigenen Angaben erpresst. Unbekannte fordern demnach eine noch unbekannte Geldsumme, ansonsten, so haben sie gedroht, würden sie Getränkedosen durch Fäkalien verunreinigen.

Laut Aussage von Red Bull haben die Erpresser sogar Geschäfte genannt, in denen sie die verunreinigten Dosen in Umlauf bringen wollen. Nach ersten Prüfungen der Getränkedosen in eben diesen Geschäften konnte aber Entwarnung gegeben werden.

Die Salzburger Staatsanwaltschaft hat unterdessen die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Hierbei arbeiten die Österreicher eng mit den Behörden aus Deutschland zusammen, eine Spur zu den Erpressern gibt es jedoch bis jetzt noch nicht.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link